Kursdetails

Veranstaltung "Vorsichtige Hoffnung Hilde Domin" (Nr. 20136) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

C20136 Vorsichtige Hoffnung Hilde Domin

Beginn Di., 05.03.2024, 18:00 - 20:00 Uhr
Kursgebühr 10,00 € , nicht ermäßigbar
Dauer 1 Abend
Kursleitung Hartmut Boger
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Hilde Domin, geb. Hildegard Dina Löwenstein, verh. Hilde Palm (geb. 27. Juli 1909 in Köln; gest. 22. Februar 2006 in Heidelberg), stammte aus einer assimilierten jüdischen Familie. Nach ihrem Exil in der Dominikanischen Republik, der Domin ihren Künstlernamen entlehnte, lebte sie von 1961 an in Heidelberg. Als aus Nazi-Deutschland Vertriebene sah sie ihre Heimat im "deutschen Wort". Sie war eine der bedeutendsten deutschsprachigen jüdischen Lyrikerinnen, deren Werke in 22 Sprachen übersetzt wurden. Ihre lyrische Sprache ist geprägt durch Reduktion und Bildhaftigkeit. Gedichte sind für sie „magische Gebrauchsgegenstände, die, wie der Körper der Liebenden, in der Anwendung erst gedeihen”. An diesem Abend wird eine Auswahl ihrer Gedichte vorgestellt und dialogisch interpretiert.

Eine gemeinsame Veranstaltung der vhs Wiesbaden und des Jüdischen Lehrhauses Wiesbaden,
Anmeldung bei der vhs Wiesbaden.




Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort

Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42

Biebricher Allee 42
65187 Wiesbaden

Termine

Datum
05.03.2024
Uhrzeit
18:00 - 20:00 Uhr
Ort
Biebricher Allee 42, Villa Schnitzler; Raum 24; Bibliothek