Logo
/ Kursdetails

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Migration und Flucht Verborgenen Ursachen der erzwungenen Migration junger Afrikaner*innen" (Nr. 11100) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

U11100 Migration und Flucht Verborgenen Ursachen der erzwungenen Migration junger Afrikaner*innen

Beginn Fr., 28.02.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 20,00 €
Dauer 2 Abende
Kursleitung Dr. Moris Samen
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Gründe, warum Menschen weltweit migrieren, gibt es viele und unterschiedlichster Art. Für Afrika kommen Politik, NGOs und diverse Studien zu dem Schluss, dass die Hauptursachen der Migration junger Menschen die Armut und/oder die instabile politische Situation im Heimatland sind. Dagegen spricht jedoch die Tatsache, dass die Migration aus Afrika, z.B. nach Europa, egal ob übers Land, übers Meer oder per Flugzeug mehrere Tausend Euro erfordert. Es müssen also eher gut situierte, wohlhabende Menschen sein, die die Migration erwägen und nicht alle kommen aus politisch instabilen Ländern.
Die massive Migration junger Menschen aus Afrika hat demzufolge andere Hauptgründe. Gründe, die ihren Ursprung in der Kolonisierung und der damit veränderte Bildungs- und Religionsstruktur haben. Wie hat die Kolonisierung das Leben der Afrikaner verändert? Kann man vielleicht sogar anhand des Lebenslaufs eines Afrikaners feststellen, wie wahrscheinlich die Entscheidung zur Migration sein wird?
Dr. Moris Samen, Ethnologe und Soziologe, wird diese Fragen anhand neuester Erkenntnisse aus Afrikastudien und eigener Erfahrungen erläutern.



Der Kurs liegt bereits im Warenkorb

Kursort

Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42

Biebricher Allee 42
65187 Wiesbaden

Termine

Datum
28.02.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Biebricher Allee 42, Villa Schnitzler; Raum 12
Datum
09.03.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Biebricher Allee 42, Villa Schnitzler; Raum 12