Logo
/ Kursdetails

V11020 Die Satanic Panic in Deutschland

Beginn Fr., 16.10.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Lydia Benecke
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Mächtige satanistische Geheimorganisationen und Gruppierungen opfern angeblich Menschen, missbrauchen Kinder sexuell und vernetzen sich als Parallelgesellschaft global – so entstand in den 80ern die "Satanic Panic". Die Auseinandersetzung mit der Idee einer "satanistischen Weltverschwörung", internationale Ermittlungsergebnisse und psychologische Erklärungen hinterfragen die These ritueller Gewalt. Aktuell lebt das Phänomen durch neue Verschwörungsnarrative ("QAnon" und "Adrenochrom") – und in Deutschland auch durch eine Gruppe von Traumatherapeut*innen – wieder auf.
Lydia Benecke ist Diplom-Psychologin und kriminalpsychologische Beraterin mit dem Schwerpunkt Gewalt- und Sexualstraftaten. Ihre Bücher (u.a. "Auf dünnem Eis. Die Psychologie des Bösen") und Fernsehauftritte erklären regelmäßig Verbrechen ("Aktenzeichen XY ungelöst", Stern TV).
Anmeldung erforderlich.



Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort

Friedrich-Ebert-Allee 2
65185 Wiesbaden

Termine

Datum
16.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Friedrich-Ebert-Allee 2, Museum Wiesbaden