Logo
/ Kursdetails

S77203 Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten

Beginn Fr., 22.02.2019, 10:00 - 17:30 Uhr
Kursgebühr 200,00 € , nicht ermäßigbar
Dauer 2 Tage
Kursleitung Irina Dannert
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

In Kooperation mit dem Institut für Trauma-Bearbeitung und Weiterbildung Frankfurt

Das Bundesamt möchte die Lehrkräfte der Integrationskurse für den Umgang mit traumatisierten Integrationskursteilnehmenden sensibilisieren und ihnen Hilfsmittel für einen traumasensiblen Unterricht an die Hand geben. Aus diesem Grund fördert das Bundesamt bis zum zum 31.3.19 individuell die Teilnahme zugelassener Integrationskurslehrkräfte an bereits bestehenden Fort- und Weiterbildungen im Bereich "Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten". Für die Teilnahme können durch das BAMF max. 10,-€/ Ustd. (hier: 120,- € pro Lehrkraft, Stand 21.9.18) erstattet werden, sofern die unten stehenden Förderbedingungen erfüllt sind.

Das Institut für Trauma-Bearbeitung und Weiterbildung Frankfurt ist einer von drei zugelassenen Trägern in Hessen, nähere Informationen dazu finden Sie unter www.institut-fuer-traumabearbeitung.de/fortbildung/arbeitmittraumatisiertengefluechteten.html.

Seminarinhalte:
- Grundlagen der Psychotraumatologie
- Traumafolgestörungen und der Zusammenhang zwischen Traumafolgen und Alltagsschwierigkeiten
- Stabilisierungsmöglichkeiten im Kontext des DaZ-Unterrichts
- Umgang mit kulturellen Unterschieden, Impulsivität, Rückzugsverhalten der Betroffenen
- Selbstfürsorge und Grenzen in der eigenen Arbeit

Termine (12 Ustd.):
Freitag, 22.2.19, 15:00 - 18:15 Uhr
Samstag, 23.2.19, 10:00 - 17:30 Uhr

Anmeldeschluss: 13. Januar 2019

Besondere Geschäftsbedingungen bei dieser Veranstaltung:
Ein Anspruch auf die vollständige Rückzahlung von Teilnahmegebühren besteht nur, wenn die Veranstaltung ausfällt. Ein Rücktritt muss schriftlich erfolgen (E-Mail, FAX).
Stornogebühren: bis Anmeldeschluss (Eingang in der vhs) € 5,-
Spätere Kündigungen: 100% der Teilnahmegebühr

BAMF-Förderung:
Zugelassene Integrationskurslehrkräfte, die zurzeit in einem laufenden Integrationskurs unterrichten, können beim BAMF nach erfolgreichem Besuch der Veranstaltung eine finanzielle Förderung für die Teilnahme beantragen. Die Teilnahmegebühr muss daher zunächst von Ihnen vorfinanziert werden.

Zur Rückerstattung reichen Sie drei Formulare beim BAMF ein:

- Teilnahmebestätigung des Fortbildungsträgers im Bereich Trauma (erhalten Sie zu Seminarende)
- Bestätigung des Integrationskursträgers, dass die geförderte Lehrkraft zurzeit in einem laufenden Kurs unterrichtet, zu finden unter http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Lehrkraefte/nachweis-aktive-lehrkraefte-pdf.html?nn=1367372
- Antrag auf Rückerstattung der Kosten der individuellen Förderung von Fortbildungen im Bereich "Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten", zu finden unter http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Lehrkraefte/antrag-rueckerstattung-pdf.html?nn=1367372

Diese drei Formulare senden Sie postalisch ans BAMF:
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Regionalstelle Würzburg
Veitshöchheimer Straße 100
97080 Würzburg

Information und Beratung:
Anja Caroline Weber
Fachbereichsleitung Sprachen
acweber@vhs-wiesbaden.de
0611 9889 143




Kursort

vhs, Haus K

Konrad-Adenauer-Ring 15
65187 Wiesbaden

Termine

Datum
22.02.2019
Uhrzeit
15:00 - 18:15 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Ring 15, vhs-K-006
Datum
23.02.2019
Uhrzeit
10:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Ring 15, vhs-K-006