Logo
Kultur / Kursdetails

V20840 Staatstheater intern: Bretter, die die Welt bedeuten! Oper und Ballett

Beginn Do., 24.09.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 34,00 €
Dauer 4 Abende
Kursleitung Lucas Herrmann
Wolfgang Behrens
Marie Johannsen
Daniel C. Schindler
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Wir blicken gemeinsam hinter die Kulissen. In diesem Kurs erfahren Sie aus erster Hand alles über die aktuellen Inszenierungen am Staatstheater Wiesbaden. Die Dramaturginnen und Dramaturgen des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden plaudern mit Ihnen über Proben und Künstler, berichten von Autoren, Komponisten, Werken und Projekten und diskutieren mit Ihnen über ausgewählte Inszenierungen.
Die Themen der Sitzungen orientieren sich am Spielplan des Staatstheaters und können sich daher ggf. ändern.
Zur Teilnahmegebühr kommt der Preis für die Theaterkarten zum ermäßigten Tarif.

24.9.2020
"Der Barbier von Sevilla", Oper von G.Rossini / "Die Hochzeit des Figaro", Oper von W.A.Mozart"
Kursleitung: Katja Leclerc, Dramaturgin Oper und Konzert und Daniel Schindler, Dramaturg

22.10.2020
"Lady Macbeth von Mzensk"
Oper von Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch
Kursleitung: Wolfgang Behrens, Dramaturg

12.11.2020
"Der Zigeunerbaron"
Operette von Johann Strauss (Sohn)
Kursleitung: Marie Johannsen, Dramaturgin

3.12.2020
"Horizonte"
Zweiteiliger Ballettabend von Xie Xin und Sharon Eyal
Kursleitung: Lucas Herrmann, Dramaturg



Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort

Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42

Biebricher Allee 42
65187 Wiesbaden

Kursort

Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42

Biebricher Allee 42
65187 Wiesbaden

Termine

Datum
24.09.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Biebricher Allee 42, Villa Schnitzler; Raum 21
Datum
22.10.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Biebricher Allee 42, Villa Schnitzler; Raum 21
Datum
12.11.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Biebricher Allee 42, Villa Schnitzler; Raum 12
Datum
03.12.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Biebricher Allee 42, Villa Schnitzler; Raum 21