Logo

S29291 Informationsabend Armenien zur 10-tägigen kulturellen Flug-/Bus-Studienreise in den Herbstferien vom 1.10. bis 10.10.2019

Beginn Fr., 07.06.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 € , nicht ermäßigbar
Dauer 1 Abend
Kursleitung Wilfried Knuth
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

In Armenien lebt eine der ältesten Zivilisationen der Welt. Man stolpert an jeder Ecke über die Geschichte der Menschheit - in Steinzeithöhlen, Felsenklöstern und zwischen jahrtausendealten Weinkübeln. Für Armenier fängt ihre Historie mit der Sintflut an, mit der Arche und ihrem Erbauer Noah. Genau diese Verankerung im Ururalten macht das Binnenland im Kaukasus zu einem der spannendsten Reiseziele am Rande Europas und zu einem Vorreiter der Zivilisation. Man stolpert hier an jeder Ecke über Geschichten und Geschichte der Menschheit.
Mit einem Film und vielen Informationen über das Land und die Reise möchte Ihr Reiseleiter Wilfried Knuth Ihnen bei einem (oder auch zwei) Glas armenischen Weines dieses traumhaft schöne Land näher bringen. Lasssen Sie sich überraschen!

Bei dieser Studienreise geht es um die Entdeckung dieses kulturell so bedeutsamen Landes vom 1.10. bis 10.10. 2019. Uns erwarten neben den urbanen Kulturhighlights mit Stadtführungen und Museen ausgehend von Jerewan und anderen Städten reizvolle Landschaften mit einem der größten Bergseen der Welt, dem Sewan-See auf knapp 2000 Metern Höhe sowie dem Berg Ararat - einem Heiligtum für alle Armenier - die Besichtigung des Dilidschan-Nationalparks mit Freilichtmuseum und mittelalterlichem Kirchenkomplex.
Aber Armenien ist nicht nur kulturell und landschaftlich, sondern auch geschichtlich sehr interessant. Neben den Klöstern, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, Kathedralen und Kirchen, werden wir Stätten besichtigen, an denen die Geschichte Armeniens lebendig wird, so zum Beispiel den Denkmalkomplex für die Opfer des Völkermordes 1915 oder historische und mittelalterliche Festungs- und Klosteranlagen, darunter auch das berühmte Höhlenkloster Geghard aus dem 13. Jhdt., einen Bauernhof sowie den größten Markt des Landes. Der Kontakt zu den Einheimischen und die Treffen mit einem Priester sowie Gespräche mit einem Politologen und Universitätsprofessor zur aktuellen politischen Situation und Geschichte veranschaulichen das kulturelle Besichtigungsprogramm und machen es durch den Besuch bei einem Winzer mit Weinverkostung und dem Kennenlernen der Spezialitäten der Landesküche zu einem besonderen Erlebnis.
Anmeldung erforderlich, Eintritt frei!

Zubucherreise der vhs Wiesbaden, die in Kooperation mit der vhs Bingen statt findet. Veranstalter im Sinne des Reiserechts: entdecke.net.



Bitte Kursinfo beachten

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
07.06.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
vhs Bingen