Logo

U13500V Der Wert des Vergessens

Beginn Do., 12.03.2020, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 12,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Prof. Dr. Achim Köddermann
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Ohne eine "Kunst des Vergessens" sind wir nicht menschlich. Im digitalen Zeitalter denken wir fälschlich, nichts mehr vergessen zu müssen. Während Platon und Aristoteles das Erinnern zur höchsten Tugend erklärten, wird es heute zum Fluch. Wer sich an jedes Blatt erinnert, sieht dann den ganzen Wald nicht mehr. Letztlich ist unsere Fähigkeit, zu abstrahieren, vom Vergessen abhängig. Wie sollen wir in Zukunft ein freies Leben gestalten, wenn wir in der Vergangenheit gefangen sind? Was früher als Jugendsünde vergeben worden wäre, wird durch Facebook und Co. nie vergessen. Private kommerzielle Medien speichern, was wir gerne vergessen würden. Gibt es ein Recht auf Vergessen? Oder sollen wir, wie von Obama vorgeschlagen, digitale Enthaltsamkeit lernen? Die Folge wäre ein Verlust an Mut, sich frei zu entscheiden. Wer nie vergisst, vergibt auch nicht und denkt nicht frei.
Der Referent ist Professor für angewandte Philosophie an der State University of New York.
Vorherige Anmeldung erbeten! Dadurch erhalten Sie eine Teilnahmekarte, die Sie als KombiTicket nutzen können. Restplätze an der Abendkasse.




Kursort

Villa Schnitzler, Biebricher Allee 42

Biebricher Allee 42
65187 Wiesbaden

Termine

Datum
12.03.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Biebricher Allee 42, Villa Schnitzler; Raum 21