Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft und Alltag >> Politik

Seite 1 von 1

Keine Online-Anmeldung möglich P10000V: Früher war alles schlechter

( ab Mo., 28.8.2017, 19.00 Uhr )

Ist heute wirklich alles schlechter als früher? Und war dann früher wirklich alles besser? Sterben heute mehr Menschen bei Flugzeugabstürzen, durch Terror und Krankheiten als früher oder sind es weniger? Gibt es heute mehr Kriege als vor 30 Jahren oder weniger? Müssen wir immer mehr arbeiten? Steigt die Kriminalität in Deutschland? Unser Gefühl sagt uns ganz häufig, dass Vieles schlechter geworden ist und wir sehnen uns nach der "guten alten Zeit". Ob die aber wirklich so gut war, dass wissen wir nicht ganz genau. Wir leben heute in einer Welt mit weniger Armut, steigendem Wohlstand und sinkender Sterblichkeit, das belegt SPIEGEL-Redakteur Guido Mingels in seinem Buch und in unserem Vortrag zur Semeserteröffnung. Mit zahlreichen Grafiken zeigt er einen überraschenden Trend: Vieles wird immer besser. Wir haben also guten Grund, uns auf die Zukunft zu freuen.
Guido Mingels, 1970 in Luzern geboren, hat Germanistik, Linguistik und Philosophie in Bern und Frankfurt a. M. studiert. Er hat für verschiedene deutschsprachige Medien gearbeitet, darunter "Geo", "mare" und den "Tagesspiegel" und war stellvertretender Redaktionsleiter des Magazins des "Tagesanzeigers" in Zürich sowie später dessen New-York-Korrespondent. Seit 2012 ist er Reporter für das Gesellschaftsressort des SPIEGEL. Mingels lebt mit seiner Familie in Hamburg.

Keine Online-Anmeldung möglich P11252: Was ist uns unsere Gesellschaft wert?

( ab Do., 23.11.2017, 19.00 Uhr )

Klaus Hamburger, Academie Kloster Eberbach, und Dr. Philipp Salamon-Menger, vhs Wiesbaden, sprechen mit ausgewählten Gästen und dem Publikum beispielsweise über folgende Fragen: Was läuft gut bei uns und was fehlt uns in der Gesellschaft? Was ist wichtig und was dürfen wir nicht aufgeben? Was empfangen wir von Menschen anderer Länder? Was haben wir aus der Geschichte gelernt und welche Fehler machen wir vielleicht immer wieder? Welche Werte sind uns wichtig und wie können wir sie leben? Aus welchen Quellen können wir heute Mut nehmen und Kraft schöpfen?
Die Volkshochschule Wiesbaden und die Academie Kloster Eberbach laden ein zu einem offenen Gesprächsabend über unsere Gesellschaft und darüber, was wir erhalten und verbessern können.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

Anmeldung möglich P12011: Politik am Nachmittag

( ab Do., 14.9.2017, 15.15 Uhr )

Unser Alltag ist von den Auswirkungen politischer Entscheidungen in den verschiedensten Bereichen bestimmt. Bei Wahlen sind wir aufgefordert, am demokratischen Meinungs- und Willensbildungsprozess verantwortlich teilzunehmen. Dieser Gesprächskreis bietet die Möglichkeit einer intensiven Auseinandersetzung mit aktuellen politischen Themen. Gemeinsam werden wir Informationsquellen erschließen, vorhandene Informationsmöglichkeiten kritisch aufarbeiten und im Gespräch mit der Gruppe durch Vortragen der eigenen Argumente und aufmerksames Auswerten der Gegenpositionen an der individuellen Meinungsbildung arbeiten.
Die Themen werden gemeinsam in der 1. Sitzung festgelegt.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

freie Plätze Q12011: Politik am Nachmittag

( ab Do., 8.2.2018, 15.15 Uhr )

Unser Alltag ist von den Auswirkungen politischer Entscheidungen in den verschiedensten Bereichen bestimmt. Bei Wahlen sind wir aufgefordert, am demokratischen Meinungs- und Willensbildungsprozess verantwortlich teilzunehmen. Dieser Gesprächskreis bietet die Möglichkeit einer intensiven Auseinandersetzung mit aktuellen politischen Themen. Gemeinsam werden wir Informationsquellen erschließen, vorhandene Informationsmöglichkeiten kritisch aufarbeiten und im Gespräch mit der Gruppe durch Vortragen der eigenen Argumente und aufmerksames Auswerten der Gegenpositionen an der individuellen Meinungsbildung arbeiten.
Die Themen werden gemeinsam in der 1. Sitzung festgelegt.

freie Plätze P12019: Die Türkei auf dem Weg in die Despotie

( ab Do., 7.9.2017, 18.30 Uhr )

Seit dem Osmanischen Reich befindet sich die Türkei zwischen Demokratie und Despotie. Dabei spielt eine wichtige Rolle, die Kultur auf der einen Seite wie auf der anderen Seite die gesellschaftlich ökonomische Basis. War es bisher so, dass das Militär bis in die 90er Jahre das Sagen hatte und islamische kulturelle Tendenzen unterdrückte, so kehrt sich nun das Verhältnis um, nämlich in die Richtung, dass die islamische Kultur das zivile Leben bestimmt. Deshalb sind folgende Fragen zu stellen: Hat das Osmanische Reich und dessen Ende die Richtung in die Despotie bereits vorgelegt? Inwieweit hat das Militär in der Türkei noch eine wesentliche Rolle? Was hat es mit dem Atatürkianismus auf sich? Welche Rolle spielt die Gülen-Bewegung in der Türkei und ist die AKP wirklich so mächtig wie behauptet? Dies soll im Vortrag behandelt werden.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

freie Plätze P12030: Nu lass mal 25 gerade sein

( ab So., 21.1.2018, 15.00 Uhr )

Agathe, die rüstige Rentnerin aus dem Stift, begleitet gemeinsam mit ihrer Freundin Hilde die Akademie für Ältere schon länger und hat in dieser Zeit viel erlebt. Der reiche Freund aus Amerika, der legendäre Besuch in der Spielbank oder ihre Filmabende im Stift sind nur einige der Highlights. Zum 25-jährigenJubiläum präsentiert sie ihren ganz eigenen Rückblick auf die Geschichte der Akademie und wird dabei musikalisch von der Boygroup der Akademie für Ältere unterstützt.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

Anmeldung möglich P12215: Politik der Gefühle

( ab Mi., 27.9.2017, 18.00 Uhr )

Politik und politische Entscheidungen haben schon immer Emotionen und Gefühle hervorgerufen: von jubelnder Unterstützung bis hin zu vehementer Politik(er)verdrossenheit reicht hier das Spektrum. Wir erleben zurzeit einen Wandel in der politischen Diskussion, die stärker auf die Welt der Gefühle setzt und weniger auf Erklärungen und Vermittlung. Wohin führt dieser Weg und was bedeutet das für unser Miteinander? Können Wähler und Gewählte überhaupt noch ernsthaft miteinander ins Gespräch kommen?
Hierüber diskutieren wir mit Prof. Dr. Thomas Leif, Chefreporter beim SWR und ausgewiesenem Politikexperten.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wiesbaden

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 9889 0
Fax: 0611 9889 200
E-Mail: kontakt@vhs-wiesbaden.de

Anfahrt

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Mittwoch:
8.00-14.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Download

Aktuelle Downloads:

Programm des 2. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen