Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderkategorie >> Lehrkräftefortbildungen >> Sprachen >> Fortbildungen DaF/DaZ

Seite 1 von 1

auf Warteliste P59002: Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten

( ab Sa., 7.10.2017, 10.00 Uhr )

In Kooperation mit dem Institut für Trauma-Bearbeitung und Weiterbildung Frankfurt

Das Bundesamt möchte die Lehrkräfte der Integrationskurse möglichst zeitnah für den Umgang mit traumatisierten Integrationskursteilnehmenden sensibilisieren und ihnen Hilfsmittel für einen traumasensiblen Unterricht an die Hand geben. Aus diesem Grund fördert das Bundesamt bis zum 30.11.2017 individuell die Teilnahme zugelassener Integrationskurslehrkräfte an bereits bestehenden Fort- und Weiterbildungen im Bereich "Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten".
Für die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen können bis zu maximal 200 € pro Lehrkraft erstattet werden.
Das Institut für Trauma-Bearbeitung und Weiterbildung Frankfurt ist einer von drei zugelassenen Trägern in Hessen, nähere Informationen dazu finden Sie unter www.institut-fuer-traumabearbeitung.de/fortbildung/arbeitmittraumatisiertengefluechteten.html.

Termine (12 Ustd.):
Samstag, 7.10.17, 10:00 - 18:00 Uhr und
Sonntag, 8.10.17, 10:00 -13:00 Uhr

BAMF-Förderung:
Zugelassene Integrationskurslehrkräfte, die zurzeit in einem laufenden Integrationskurs unterrichten, können bis Ende November beim BAMF eine finanzielle Förderung für die Teilnahme beantragen. Die Förderung kann nach erfolgreichem Besuch der Veranstaltung beantragt werden, maximale Förderhöhe: 200,-€. Die Teilnahmegebühr (200,-€) muss daher zunächst von Ihnen vorfinanziert werden.

Zur Rückerstattung reichen Sie drei Formulare beim BAMF ein:

- Teilnahmebestätigung des Fortbildungsträgers im Bereich Trauma (erhalten Sie zu Seminarende)

- Bestätigung des Integrationskursträgers, dass die geförderte Lehrkraft zurzeit in einem laufenden Kurs unterrichtet, zu finden unter http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Lehrkraefte/nachweis-aktive-lehrkraefte-pdf.html?nn=1367372

- Antrag auf Rückerstattung der Kosten der individuellen Förderung von Fortbildungen im Bereich "Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten", zu finden unter http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Lehrkraefte/antrag-rueckerstattung-pdf.html?nn=1367372

Diese drei Formulare senden Sie postalisch ans BAMF:
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Regionalstelle Würzburg
Veitshöchheimer Straße 100
97080 Würzburg

Information und Beratung:
Annette Groth, stv. Direktorin, Fachbereichsleitung Beruf & Karriere
agroth@vhs-wiesbaden.de, 0611-9889-150

Anja Caroline Weber, Fachbereichsleitung Sprachen
acweber@vhs-wiesbaden.de, 0611-9889-143

Anmeldung möglich P77021: Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht

( ab Sa., 30.9.2017, 9.30 Uhr )

Dramapädagogik ist ein ganzheitlicher ästhetischer Ansatz, der Drama-Aktivitäten, performative Spiele und Übungen beim Fremdsprachenlernen einsetzt uns so die Sprache sehr direkt erfahrbar und erlebbar macht.
In diesem sprachenübergreifenden Workshop zeige ich Ihnen, wie man mit diesem Ansatz praktisch arbeitet und damit die Lerneffektivität und die Motivation der Lernenden steigert.
Vorkenntnisse sind nicht nötig, positive Überraschungen sind vorprogrammiert!
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und ein bis zwei Lehrwerke mit, mit denen Sie in Ihren Kursen arbeiten.

Trainerprofil:
Uei Chiang-Schreiber
Studium der Deutschen Sprache und Literatur in Taiwan,
Aus- und Fortbildungen in Suggestopädie (Accelerated Learning), PDL Sprachpsychodramaturgie, Theaterpädagogik, Rhythmik, Interkultureller Pädagogik, Integrativer Körper- und Bewegungstherapie und Ganzheitlichem Gedächtnistraining.
Über 10 Jahre Unterrichtserfahrung speziell im Intensiv-Training für Chinesisch, Lehrbeauftragte der Frankfurt School of Finance and Management, Trainerin u.a. für Lufthansa Flight Training und die Volkswagen-Akademie, Veranstalterin von Superlearning Sprachcamps für Jugendliche, Workshops für Lehrkräfte und Studierende u.a. an der Oxford Universität und am Graduate Institute of Teaching Chinese as Second Language, National Taiwan Normal University, Taiwan.

Teilnahmegebühr für Kursleitungen der vhs Wiesbaden und vhs Bingen: 80,-€
"Der Orientierungskurs ist als ein Angebot an alle Zugewanderten zu verstehen, sich auf ein näheres Kennnenlernen des deutschen Staates und der deutschen Gesellschaft einzulassen und in einen positiven Dialog einzutreten, der den Weg für das längerfristige Ziel der Integration in Deutschland ebnet." (aus: Vorläufiges Curriculum für einen bundesweiten
Orientierungskurs, Neuauflage Okt. 2016)

Welche Ziele hat das aktuelle Format des Orientierungskurses, wie können Sie diese spannend und teilnehmerorientiert umsetzen? In einem kompakten Format erwarten Sie folgende Seminarinhalte:

- Curriculum, Ziele, Themen und Inhalte des Orientierungskurses mit 100 UE
- Themenfelder: Politik in der Demokratie, Geschichte und Verantwortung, Mensch und Gesellschaft
- Vorbereitung auf den Test Leben in Deutschland
- Materialbörse und praktische Tipps zu ausgewählten Themen
- Planung einer teilnehmerorientierten Exkursion
- Umgang mit Konflikten und konfliktiven Themen im Kurs, Moderation von Diskussionen

Den aktuellen Stand des Curriculums finden Sie unter www.bamf.de, Suchbegriff "Orientierungskurs".

Teilnahmegebühr für Kursleitungen der vhs Wiesbaden und vhs Bingen: 30,-€

Beratung zum Seminar:

Anja C. Weber
Fachbereichsleitung Sprachen
acweber@vhs-wiesbaden.de
Tel +49 (0)611 9889 143
Die moderne Suggestopädie ist ein Lehr- und Lernsystem, das durch eine kreative und gehirngerechte Vorgehensweise Menschen zum Lernen motiviert, das Lernen erleichtert und das Lernergebnis dadurch positiv beeinflusst. Der Lernstoff wird multisensorisch aufbereitet und durch Einsatz von Musik begleitet, Lernprozesse werden optimal rhythmisiert und die Gruppendynamik gefördert. Bei allen Aktivitäten spielt die Lehrpersönlichkeit eine entscheidende Rolle. Als leidenschaftliche Suggestopädin und erfahrene Trainerin möchte ich meine Begeisterung zur Suggestopädie mit Ihnen teilen. Kommen Sie ins Seminar und lassen Sie sich für Ihren Unterricht in Schule, Hochschule oder Erwachsenenbildung inspirieren!
Sie werden neue Ansätze für Ihren Unterricht finden, sei es im Bereich Sprachen, Naturwissenschaften/Technik, Gesellschaftswissenschaften, Musik oder in anderen Fächern.

Folgendes bitte mitbringen: Bewegungsfreundliche Kleidung, Kissen, Decke, Socken, eine Schere, eine Tasse und Farbstifte.

Trainerprofil:
Uei Chiang-Schreiber
Studium der Deutschen Sprache und Literatur in Taiwan,
Aus- und Fortbildungen in Suggestopädie (Accelerated Learning), PDL Sprachpsychodramaturgie, Theaterpädagogik, Rhythmik, Interkultureller Pädagogik, Integrativer Körper- und Bewegungstherapie und Ganzheitlichem Gedächtnistraining.
Über 10 Jahre Unterrichtserfahrung speziell im Intensiv-Training für Chinesisch, Lehrbeauftragte der Frankfurt School of Finance and Management, Trainerin u.a. für Lufthansa Flight Training und die Volkswagen-Akademie, Veranstalterin von Superlearning Sprachcamps für Jugendliche, Workshops für Lehrkräfte und Studierende u.a. an der Oxford Universität und am Graduate Institute of Teaching Chinese as Second Language, National Taiwan Normal University, Taiwan.

Teilnahmegebühr für Kursleitungen der vhs Wiesbaden und vhs Bingen: 80,-€

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wiesbaden

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 9889 0
Fax: 0611 9889 200
E-Mail: kontakt@vhs-wiesbaden.de

Anfahrt

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Mittwoch:
8.00-14.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Download

Aktuelle Downloads:

Programm des 2. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen