Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderkategorie >> Einzelveranstaltungen >> November

Seite 1 von 1

"Was ist die Wahrheit? " fragten nicht nur die griechischen Philosophen, auch Pontius Pilatus griff die Frage bei der Kreuzigung Christi auf und die Geistesgeschichte hat sich durch die Jahrhunderte mit dem Zusammenhang von Realität und Fiktion beschäftigt. Unter Bezugnahme auf Politik und Gesellschaft erhält die Diskussion über den Wahrheitsgehalt in den Medien und social media sowie deren Manipulierbarkeit einen aktuellen Aspekt. Ist alles nur fake oder Fake-News oder gibt es doch Objektiviät und die ethische Verpflichtung zur "Wahrheit"? Welche Rolle spielt dabei die Vielheit der Wahrnehmung und die Freiheit?
In diesem Salon über Wahrheit und Wirklichkeit wollen wir uns dem Thema von philosophischer, kultureller und auch politischer Seite nähern. Ausgehend von Text- und Bildbeispielen werden wir über die verschiedenen Aspekte gemeinsam diskutieren, wobei auch Kunst und Literatur ihren Platz finden.
Neben dem geistigen Genuss dürfen die sinnlichen Elemente der Salonkultur bei Gespräch, Musik und Gemeinschaft im schönen Ambiente der Bibliothek nicht fehlen: Mit (Butter-)Broten, Trauben, Oliven, Käse und Wein wollen wir uns inspirieren und stärken!
Mitwirkende: Anne Juliane Appel (Literatur, Saxophon), Dr. Cornelia Beckert (Flöte), Hartmut Boger (Kontrabass), Karl Christian Damke (Kunst/Musik), Dr. Philipp Salamon-Menger (Philosophie) und Elfriede Weber (Moderation).
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

freie Plätze P11065V: Die Kunst des Liebens

( ab Mi., 22.11.2017, 19.00 Uhr )

"Wirtschaftlich abgehängt, kulturell überfremdet, politisch überhöht": Das Gefühl der Angst spielt in den Deutungen von Populismus eine wichtige Rolle. Welch große Bedeutung Gefühle für die Politik haben, lässt sich aktuell erleben. Welche Antwort geben Fromms Thesen aus seinem berühmten gleichnamigen Buch gegen die ängstliche Sorge um sich selbst? Wie verhalten sie sich gegen die "Angstgesellschaft"? Im Mittelpunkt der Ausführung steht die Suche nach Wahrheit, Moral und Verantwortung in unserer Zivilgesellschaft. Diskussion und Gespräch sollen die Möglichkeit bieten, sich auszutauschen und mögliche Antworten zu finden.
Der Vortrag wird Erich Fromms Thesen aus seinem berühmten gleichnamigen Buch in den Mittelpunkt der Ausführung stellen auf die Frage nach Wahrheit, Moral und Verantwortung in der Zivilgesellschaft. Dabei soll die Diskussion und das Gespräch die Möglichkeit bieten, sich auszutauschen und mögliche Antworten zu finden.
Der Referent ist Professor für angewandte Philosophie an der State University of New York.
Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich, bitte zahlen Sie an der Abendkasse.
Heinrich Heine (1797 - 1856), dem großen Dichter und Demokraten.
Als der kleine Harry Heine, der später Heinrich heißen sollte, seinen Vater über die familiäre Geschichte befragte, erhielt er die Antwort: "Dein Großvater war ein kleiner Jude mit einem großen Bart." Der kleine Harry erzählte dies auch seinen Mitschülern. Die Folgen: "die ersten Prügel, die ich auf dieser Erde empfing."
An diesem Abend werden wir vor allem der Frage nachgehen, welche Bedeutung die Erfahrung des Nichtzugehörens als Jude für Leben und Werk Heines hatte - dabei aber auch seine besonderen dichterischen Leistungen genießen und würdigen.
In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Lehrhaus.

Keine Online-Anmeldung möglich P20180: Biebrich liest

( ab Mi., 22.11.2017, 19.00 Uhr )

Eine Veranstaltung der Stadtteilbibliothek und des Nachbarschaftshauses Biebrich und der vhs Wiesbaden.
Menschen, die in Biebrich leben oder arbeiten, lesen Texte ihrer Wahl.
Die Lese-Reihe "Biebrich liest" wurde von Brigitte Zander und Margarethe Goldmann 2001 ins Leben gerufen und wird zweimal pro Halbjahr abwechselnd im Nachbarschaftshaus und in der Stadtbibliothek angeboten. Seit Herbst 2006 wurde die Organisation dieser Reihe von Gabriele Wegerich übernommen und wird seitdem von Karl Reinhard Friebe ehrenamtlich moderiert.
Von Anfang an ist die Biebricher Buchhandlung Susanne Pristaff mit einem Büchertisch dabei.
Die Leser/innen werden in der Presse bekanntgegeben.

Anmeldung möglich P20334: Zum Lachen und Lieben - Kultur & Kulinarik

( ab Fr., 24.11.2017, 18.00 Uhr )

Die Schauspielerin Emilia Blumenberg liest mit Herz, Seele und Leidenschaft eine der schönsten literarischen Liebesgeschichten und erweckt die Familie Melcherson, die Ferien auf Saltkrokan macht, zum Leben.In "Das entschwundene Land" erzählt Astrid Lindgren von der Lebensgeschichte ihrer Eltern Samuel August von Sevedstorp und Hanna aus Hult und lässt uns miterleben, wie die Kinder trotz eines arbeitsreichen Alltags auf dem Bauernhof in Liebe, Freiheit und Geborgenheit aufwuchsen. m zweiten Teil des Abends wird die Familie Melcherson in "Ferien auf Saltkrokan" in Szene gesetzt: Die verzweifelt-komischen Missgeschicke des Familienoberhauptes und die liebevolle Unterstützung durch seine Kinder werden derartig lebendig dargestellt, dass die Zuschauer alles "live" miterleben und herzlich lachen können. Ein Abend für alle Astrid Lindgren-Fans im schönen Ambiente der Bibliothek in der Villa Schnitzler bei einem Glas Wein und Knabbereien.
Ob man Erinnerungen festhalten, die eigene Persönlichkeit besser kennenlernen oder sich etwas von der Seele schreiben möchte: Die Gründe, sich mit der eigenen Biografie zu befassen, können so vielfältig sein wie die Möglichkeiten, die Lebenserfahrungen schriftlich festzuhalten. Will ich für mich oder für andere schreiben? Welche Themen bewegen mich besonders? Wie finde ich den roten Faden in meiner Lebensgeschichte? Diesen und weiteren Fragen gehen wir im Workshop nach und spüren mit kreativen Schreibspielen unsere Erinnerungen auf.
Der Kurs ist für jeden geeignet, der neugierig auf sich selbst ist. Besondere Schreiberfahrungen sind nicht erforderlich.
Susanne Kronenberg ist Autorin zahlreicher Bücher und ausgebildete Seminarleiterin für Kreatives Schreiben.
Kunst kann man im Museum - aber auch in Wiesbadens interessanter Galerienlandschaft genießen! Galerien haben ihren eigenen Reiz. Sie bieten eigene Konzepte, die von den Vorlieben der Galerist/inn/en zeugen. Sie bieten hochaktuelle Kunst, die betrachtet werden darf und keinesfalls gekauft werden muss! Lassen Sie sich zum Kunstbummel einladen! In Fortführung der von Christine Rother aufgelegten Veranstaltung werden wir gemeinsam zwei bis drei Galerien besuchen, über die aktuellen Ausstellungen sprechen und mit der Galeristin oder dem Galeristen über seine Arbeit plaudern.
Für evtl. Busfahrten bringen Sie bitte Ihre Teilnahmekarte mit!
Treffpunkt: Gallery 21, Taunusstr. 19, 65183 Wiesbaden

freie Plätze P22066: Messerbau-Seminar

( ab So., 26.11.2017, 10.00 Uhr )

In dem Kurs stellen wir ein Jagd- oder Freizeitmesser her, welches jeder selbst unter Anleitung gestalten kann. Zur Verfügung stehen Messerklingen, vorwiegend aus Schweden oder Norwegen. Die Klingen sind unterschiedlich in Form und Größe und stehen frei zur Auswahl. Der Preis für die Klingen liegt zwischen 12,- € und 50,- € und werden direkt an den Kursleiter bezahlt. Sie können aber auch eigene Klingen mitbringen. Es werden keine Klingen geschmiedet! Außerdem stehen für die Griffe viele Harthölzer zur Verfügung sowie Horn, Geweih, Messing und Knochen. Die Materialkosten betragen 29,- €. Die ausgesuchten Klingen sind extra zu bezahlen. Leder, Werkzeuge, Schleifpapier und Polierpasten werden gestellt.
www.bombix.de
Wenn es kälter wird, beginnt die Teezeit. Die dabei anfallenden Teebeutelverpackungen sind viel zu schade zum Wegwerfen. Stattdessen kann man aus ihnen wunderschöne Weihnachtssterne falten. Gerne können Sie direkt mit dem Sammeln starten, denn je mehr Teebeutelhüllen man hat, desto mehr Variationen sind möglich. Teabagfolding ist einfach, kreativ und auch meditativ. Die Kursleiterin bringt unterschiedliche Modelle mit und zeigt unterschiedliche Faltmöglichkeiten. Auf jeden Fall werden Sie Teebeutelverpackungen mit ganz anderen Augen sehen lernen.
Bitte mitbringen: Teebeuteltüten, Schere, Klebestift
Besuchen Sie unsere Stadt- und Musikbibliothek in der Mauritius-Mediathek. In ca. 1,5 Stunden führen wir Sie durch unsere Räumlichkeiten. Sie erhalten Einblick in unseren Bestand sowie Recherche-Tipps in unserem Katalog, dem OPAC. E-Pianos zum Ausprobieren, Klang erleben im Sonic chair, unsere Selbst-Verbuchung, Infos zur Onleihe - entdecken Sie die Welt der Medien. Wir freuen uns auf Sie!
Eintritt frei. Anmeldung bei der vhs erbeten.
Treffpunkt ist im Eingangsbereich der Mauritius-Mediathek, Hochstättenstr. 6-10

Anmeldung möglich P83160: Psychoneuroimmunologie

( ab Mo., 27.11.2017, 19.00 Uhr )

Wussten Sie, dass in Ihrem Körper ca. 14.000 biochemische Abläufe verändert werden, wenn Sie von dem Gefühl des Ärgers auf das Gefühl der Freude "umschalten"?
Seit der Entdeckung des Opiatrezeptors durch die Neurowissenschaftlerin Candace Pert und den Erkenntnissen des Zellbiologen Bruce H. Lipton ist deutlich geworden, welchen Einfluss unser Denken und Fühlen auf unseren Körper, auf jede einzelne Zelle, hat. Unsere Gedanken und Gefühle beeinflussen unsere Gesundheit und Heilungsprozesse. In der Krebstherapie wird dieses Wissen heute bereits in vielen Kliniken und Therapien angewandt. Doch auch jeder von uns kann etwas für seine Gesunderhaltung tun.
Mehr über die faszinierende Welt der Psychoneuroimmunologie und über die "Moleküle der Gefühle" erfahren Sie an diesem Abend.

Anmeldung möglich P83260: Wege zu mehr Glück und Zufriedenheit

( ab Do., 30.11.2017, 19.00 Uhr )

An diesem Abend werden wirkungsvolle Möglichkeiten aufgezeigt, wie eigene positive Fähigkeiten genutzt, negative Erlebnisse umgedeutet und die eigene Lebensgeschichte zur persönlichen Zufriedenheit verändert werden können. Im Rahmen eines vom ihm entwickelten psychosomatischen Stabilisierungsprogramms stellt der als Heilpraktiker tätige Referent Akupunkturpunkte vor, die unterstützend helfen können Schlaflosigkeit, Prüfungsangst, Stress, depressive Verstimmungen u. a. nachhaltig zu verringern bzw. zu beseitigen. Dabei werden Sie durch Akupressur lernen, wie diese Punkte wirken und jederzeit anwendbar sind.
Mit Hilfe eines ausführlichen Skripts kann das Gelernte weiter zu Hause geübt und angewendet werden.
Schröpfen als Hausmittel ist in vielen Kulturen verbreitet. Bei uns ist das Wissen über diese einfache Technik leider verloren gegangen. Zeit, wieder ein bisschen über die Anwendung zu lernen. Nach diesem Praxisseminar können Sie Schröpfgläser bei Erkältungen und Muskelverspannungen anwenden. Auch eine wohltuende Schröpfmassage können Sie durchführen. Material zum Üben wird gestellt. Am besten melden Sie sich mit einem Partner an und bringen eine Decke mit.

Anmeldung möglich P84650: Qigong: Der kleine Energiekreislauf

( ab Sa., 25.11.2017, 10.00 Uhr )

Einer der wichtigsten Aspekte der Energiearbeit im Qigong ist der Kleine Energiekreislauf, auch Kleiner Himmlischer Kreislauf genannt.
Welche Meridiane bilden diesen Kreislauf? Warum ist er so wichtig und warum wirkt er sich so außerordentlich postiv auf unsere Vitalität aus?
Die Antworten auf diese und andere Fragen erfahren und erleben wir in diesem Workshop, indem wir den Kreislauf im Stehen, Sitzen und im Liegen praktizieren werden. Die Methoden reichen hierbei von bewegten Qigong-Übungen bis hin zur stillen daoistischen Meditation.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wiesbaden

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 9889 0
Fax: 0611 9889 200
E-Mail: kontakt@vhs-wiesbaden.de

Anfahrt

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Mittwoch:
8.00-14.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Fachbereich Gesundheit:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Download

Aktuelle Downloads:

Programm des 2. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen