Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderkategorie >> Einzelveranstaltungen >> September

Seite 1 von 3

freie Plätze P12019: Die Türkei auf dem Weg in die Despotie

( ab Do., 7.9.2017, 18.30 Uhr )

Seit dem Osmanischen Reich befindet sich die Türkei zwischen Demokratie und Despotie. Dabei spielt eine wichtige Rolle, die Kultur auf der einen Seite wie auf der anderen Seite die gesellschaftlich ökonomische Basis. War es bisher so, dass das Militär bis in die 90er Jahre das Sagen hatte und islamische kulturelle Tendenzen unterdrückte, so kehrt sich nun das Verhältnis um, nämlich in die Richtung, dass die islamische Kultur das zivile Leben bestimmt. Deshalb sind folgende Fragen zu stellen: Hat das Osmanische Reich und dessen Ende die Richtung in die Despotie bereits vorgelegt? Inwieweit hat das Militär in der Türkei noch eine wesentliche Rolle? Was hat es mit dem Atatürkianismus auf sich? Welche Rolle spielt die Gülen-Bewegung in der Türkei und ist die AKP wirklich so mächtig wie behauptet? Dies soll im Vortrag behandelt werden.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

Keine Online-Anmeldung möglich P12022V: Bücher und mehr

( ab Mo., 18.9.2017, 17.00 Uhr )

Die Bibliothek steht allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt und der Region offen.
Ihr Angebot umfasst über 1 Mio. gedruckte Medien, darunter viele historische Werke,
aber auch zahlreiche elektronische Angebote wie E-Books, E-Journals und fachliche Datenbanken. Im Rahmen der Veranstaltung erfahren Sie Wissenswertes über die Nutzung und das Medienangebot der Bibliothek. Ein Gang durch das geschlossene Magazin, in dem viele der Medien aufbewahrt werden, rundet die Einführung ab.
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Keine Online-Anmeldung möglich P12028V: Guten Tag im Stadtarchiv!

( ab Di., 12.9.2017, 17.30 Uhr )

Originalakten und -karteien, Fotos, Karten und Pläne, Zeitungen und Zeitschriften, Bücher sowie eine Zeitungsausschnittsammlung zur Geschichte der Stadt und ihrer Umgebung - dies alles befindet sich im Stadtarchiv und kann von interessierten Bürger/inne/n genutzt werden. Aber wie? Dazu erhalten Sie Hinweise und Erläuterungen. Auch diejenigen, die Akten, Fotos, Urkunden und anderes Schriftgut oder Nachlässe von Familie, Betrieb, Verein selbst fachkundig lagern und verwalten oder dem Stadtarchiv übergeben wollen, erhalten hier Rat und Hilfestellung. Der Eintritt ist frei, Anmeldung bei der vhs erbeten.

freie Plätze P12044V: Vielfalt gestalten

( ab Sa., 16.9.2017, 10.00 Uhr )

Viele Menschen, die sich im Ehrenamt engagieren, sind in interkulturellen Einsatzfeldern tätig. Sie erleben unsere gesellschaftliche Entwicklung von Migration und Integration und von neuen Flüchtlingsströmungen in ihrem Amt hautnah. Die Arbeit ist spannend und oft auch spannungsreich. Sie bietet jedoch auch ein enormes Begegnungs- und Lernpotenzial und zwar für alle Beteiligten.
Inhalte des Trainings:
Wie gehe ich mit Missverständnissen und Irritationen im Alltag um?
Wie bekomme ich die Balance hin zwischen der wertschätzenden Aufmerksamkeit für kulturgebundene Bewertungen der anderen Kultur und der Vertretung der Werte des Landes in dem ich lebe und das ich durch mein Ehrenamt vertrete?
Was lerne ich über meine eigene Identität in der Begegnung mit dem Anderen?
Um Heterogenität und Vielfalt nicht nur als Überforderung wahrzunehmen, sondern als Normalität, ist es wichtig, bestimmte Werkzeuge oder Tools zu erlernen, um dem interkulturellen Miteinander eine andere Qualität zu geben. Dabei werden wir an praktischen Situationen im Kontext arbeiten und uns unsere eigenen mentalen Modelle anschauen.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine verbindliche Anmeldung bei der vhs wird gebeten.

Veranstalter: Freiwilligenzentrum Wiesbaden e.V. in Kooperation mit der vhs Wiesbaden e.V.

Anmeldung möglich P12215: Politik der Gefühle

( ab Mi., 27.9.2017, 18.00 Uhr )

Politik und politische Entscheidungen haben schon immer Emotionen und Gefühle hervorgerufen: von jubelnder Unterstützung bis hin zu vehementer Politik(er)verdrossenheit reicht hier das Spektrum. Wir erleben zurzeit einen Wandel in der politischen Diskussion, die stärker auf die Welt der Gefühle setzt und weniger auf Erklärungen und Vermittlung. Wohin führt dieser Weg und was bedeutet das für unser Miteinander? Können Wähler und Gewählte überhaupt noch ernsthaft miteinander ins Gespräch kommen?
Hierüber diskutieren wir mit Prof. Dr. Thomas Leif, Chefreporter beim SWR und ausgewiesenem Politikexperten.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

freie Plätze P13010: Wohnungseigentumsrecht (Ratgeber)

( ab Di., 5.9.2017, 18.45 Uhr )

Haben Sie auch mehr Kenntnisse über Ihr Auto, als über den viel wichtigeren Vermögenswert der eigenen Eigentumswohnung? Jeder kann das Schicksal der WE-Gemeinschaft effektiv und richtungsweisend mit gestalten. Hierbei helfen wir Ihnen gerne, bevor Ihre Wohnung durch falsche Verwaltung erheblich an Wert verliert. Denken Sie immer daran: Sie als Wohnungseigentümer sind die Herren der Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums, nicht der Verwalter. Schließlich haben sich im Rahmen des ab 01.07.2007 in Kraft getretenen "neuen" WEG eine Reihe von Änderungen ergeben, die ebenfalls Gegenstand der Veranstaltung sein werden.
Der Referent ist Rechtsanwalt und Spezialist für Miet-, Makler- und Wohnungseigentumsrecht sowie Baurecht.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden
Den Teilnehmern werden die verschiedenen Phasen der Gruppenentwicklung vermittelt und dass der gruppendynamische Prozess entscheidenden Einfluss auf die Leistungsfähigkeit der Gruppe hat. Es werden die Methoden und Möglichkeiten vorgestellt, um den gruppendynamischen Entwicklungsprozess zu steuern und zu fördern.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden
Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen der Baufinanzierung für Bauherren und Käufer. Es werden die wichtigsten Themen der Finanzierungsplanung behandelt, z. B.:
- Risiken einer Finanzierung,
- Gesamtkosten und persönliche Belastbarkeit,
- die verschiedenen Finanzierungswege über Banken, Bausparkassen und Versicherungen.
Die Kursteilnehmer bekommen die notwendige Sicherheit im Umgang mit Finanzierungsinstituten sowie Immobilienanbietern wie Verkäufern oder Maklern.
Der Referent ist Finanzierungsspezialist mit Abschluss der European Business School (ebs)
Anmeldung über die vhs Wiesbaden.

freie Plätze P14019: Sparplan vs. Einmalanlage

( ab Sa., 16.9.2017, 10.00 Uhr )

Die Gretchenfrage hat sich wahrscheinlich schon jeder Anleger einmal gestellt: "Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Einstieg? Getreu dem alten Kaufmanns-Motto: Im Einkauf liegt der Gewinn! teige ich ein und direkt danach fallen die Kurse, habe ich von Beginn an zunächst einmal einen Verlust aufzuholen.
Eine elegante Art und Weise diese Falle zu umgehen, kann die Entscheidung für einen Sparplan sein. Ob dies aber wirklich so elegant is und wenn überhaupt bei welchen Szenarien und für welchen Anlegertyp diese Vorgehensweise tatsächlich die Lösung darstellt - diese Fragen sollen im Seminar diskutiert und beantwortet werden, so dass aus einer eher zufällig aus dem Bauch heraus getroffenen Entscheidung eine analytisch und wirtschaftlich fundierte Anlageentscheidung individuell abgeleitet werden kann.
Das Seminar eignet sich daher für alle diejenigen Anleger, die schon oft vor dieser Frage gestanden haben, aber für sich selbst noch keine nachvollziehbare und zufrieden stellende Lösung gefunden haben.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

freie Plätze P14025: Immobilienverkauf im Alter

( ab Do., 9.11.2017, 18.00 Uhr )

Dieses beschäftigt sich mit dem sehr brisanten Thema der Immobilie im Alter und den damit verbundenen Unwegsamkeiten.
Die demographische Entwicklung unserer Gesellschaft bedingt, dass wir uns verstärkt Gedanken über unser meist wertvollstes Gut - die eigenen Immobilie - machen müssen.
Ab einem bestimmten Alter gilt es eine Entscheidung zu treffen, wie mit der eigenen Immobilie in Zukunft verfahren werden soll.
- Ist Sie für einen Umbau geeignet?
- Wieviel kostet das und gibt es Fördermittel?
- Ist die Pflege des Grundstücks zu bewältigen?
- Welche Instandhaltungen entstehen kurz- und mittelfristig am Haus?
- Ist dies im Rentenalter zu stemmen?
- Wie schaffe ich den Spagat zwischen Verkauf der alten Immobilie und Erwerb eines neuen Objekts?
Diese und viele andere Fragen möchte ich mit den Teilnehmern diskutieren und hierfür eine Struktur ableiten, die den Immobilienbesitzern
eine Handlungssicherheit beim zukünftigen Vorgehen geben soll.

Die Themenübersicht:
- Wo stehe ich? Beleuchtung der Voraussetzungen
- Welche Möglichkeiten habe ich? Bewohnen, vermieten, verkaufen, verrenten?
- Vor- und Nachteile der jeweiligen Maßnahmen
- Wo fange ich an?
- KfW Fördermittel für das Wohnen im Alter
- Vermietung? Darauf müssen Sie achten
- Verkaufen? Altes Objekt <-> neues Objekt: Wie organisiere ich mich am besten?
- Verrentung? Chance für eine Zusatzrente aus der Immobilie?

Anmeldung über die vhs Wiesbaden

freie Plätze P14050: Nachhaltige Geldanlagen

( ab Mi., 13.9.2017, 18.30 Uhr )

Vielen Menschen genügt es heute nicht mehr, ihr Geld einfach zu vermehren, sie wollen stattdessen sinnvoll investieren. Für sie kommen nur Anlagen in Frage, die ökologisch einwandfrei sind, ethischen und moralischen Kriterien genügen und die im besten Fall einen Nutzen für die Gemeinschaft mit sich bringen. Die wichtigsten Themen:
Begriffsbestimmung - Wie und wo findet man nachhaltige Geldanlagen? - Auf welche Art und Weise können Anleger investieren? - Welche Chancen und Risiken gibt es? - Welche gesellschaftlichen Auswirkungen haben Investitionen in nachhaltige Geldanlagen?
Der Referent, zertifizierter Finanzplaner und Vorstand einer Finanzportfolioverwaltung, berichtet aus der Praxis und gibt einen Leitfaden für eine erfolgreiche Vermögensbildung mit nachhaltigen Geldanlagen.
Für diesen Vortrag ist eine Anmeldung erforderlich.
Als "Wiesbadener Prinzenraub" ist das Ereignis vom 13. Juli 1888 in die Geschichte eingegangen. Aus der damals von Serbiens Königin Natalie bewohnten "Villa Clementine" wurde ihr einziges Kind, Kronprinz Aleksandar, im Alter von zwölf Jahren von serbischem Militär entführt. Dies unter den Augen der Organe des deutschen Kaiserreiches, d. h. der Wiesbadener Polizei. Der Vorgang wirft nicht nur Fragen an die europäische Verhasstheit Ende des 19. Jahrhunderts auf; er enthält eine Reihe von bis heute ungeklärten Rätseln. Eines davon: Wer war Natalie? Nur die treusorgende Mutter eines künftigen Königs? Oder hatte sie sich zum Spielball der Interessen anderer europäischer Mächte machen lassen?
In Kooperation von Volkshochschule Wiesbaden und Förderverein Literaturhaus Villa Clementine. Anmeldung erforderlich!
Alle Wege führen bekanntlich nach Rom. Auch in der Literatur: "nun bin ich hier - ruhig und wie es scheint auf mein ganzes Leben beruhigt. Denn es geht, man darf wohl sagen, ein neues Leben an." So Goethes Gedanken bei seiner Ankunft in Rom. Und vor allem auch bei der Kulinarik führen alle Wege nach Rom! Auf den Marktständen des Campo dei Fiori leuchten dunkelrote Tomaten und der Duft würziger Spaghetti all'amatriciana durchzieht die Luft...
Den Zauber der ewigen Stadt, eine Ewigkeit, die jeden Besucher Roms in eine andere, neue Dimension eintauchen lässt, wollen wir auf "Inseln" in Rom entdecken: eine wunderbare Konditorei, die 24 Stunden geöffnet hat, ein verwunschenes Antiquariat; wir lauschen dem Gesang der Nonnen im Kloster oder wir erleben das Forum Romanum einmal aus einer ganz anderen Perspektive. Rom, wie es in den Reiseführern nicht vorkommt. Orte, an die sich kaum ein Tourist verirrt. Zwischen den Spaziergängen und Entdeckungen genießen wir ein typisch römisches 4-Gang-Menü mit den passenden Weinen, herzhaft, rustikal und sehr schmackhaft. Tipps zu Bars, Restaurants, Osterien, literarische Streifzüge mit Max Frisch, Ingeborg Bachmann, Robert Gernhardt und anderen gehören ebenfalls zu diesem Abend. Benvenuti!
Einlass ab 17:50 Uhr in die Bibliothek.

Keine Online-Anmeldung möglich P20170: Biebrich liest

( ab Do., 21.9.2017, 19.00 Uhr )

Eine Veranstaltung der Stadtteilbibliothek und des Nachbarschaftshauses Biebrich und der vhs Wiesbaden.
Menschen, die in Biebrich leben oder arbeiten, lesen Texte ihrer Wahl.
Die Lese-Reihe "Biebrich liest" wurde von Brigitte Zander und Margarethe Goldmann 2001 ins Leben gerufen und wird zweimal pro Halbjahr abwechselnd im Nachbarschaftshaus und in der Stadtbibliothek angeboten. Seit Herbst 2006 wurde die Organisation dieser Reihe von Gabriele Wegerich übernommen und wird seitdem von Karl Reinhard Friebe ehrenamtlich moderiert.
Von Anfang an ist die Biebricher Buchhandlung Susanne Pristaff mit einem Büchertisch dabei.
Die Leser/innen werden in der Presse bekanntgegeben.

Anmeldung möglich P20330: Märchenhaft speisen - mit Grimms Märchen

( ab Fr., 15.9.2017, 18.00 Uhr )

Und wieder laden wir Sie ein in das schöne Ambiente der Bibliothek der Villa Schnitzler, um Sie mit zweierlei Genüssen zu verzaubern! Erinnern Sie sich noch, was der König in seiner goldenen Suppenschüssel fand? Wer freute sich auf das gute Essen im Räuberhaus? An welcher Tafel ließ sich Schneewittchen nieder und wer bekam nichts als harte Steine zu essen?
Antworten auf diese Fragen wird Ihnen Brigitte Köppen, Märchenerzählerin bieten und Heidi Diemer wird ein passendes 3-Gang-Menü zaubern. Nehmen Sie Platz an unserer schön gedeckten Tafel, lauschen Sie den Märchen und genießen Sie die Speisen!
Eventuelle Nahrungsmittel- Unverträglichkeiten bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben; bzw. ob Sie Vegetarier oder Veganer sind.
Die Kursleiterin Heidi Diemer ist Theaterpädagogin BuT und Brigitte Köppen Märchenerzählerin

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wiesbaden

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 9889 0
Fax: 0611 9889 200
E-Mail: kontakt@vhs-wiesbaden.de

Anfahrt

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Mittwoch:
8.00-14.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Download

Aktuelle Downloads:

Programm des 2. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen