Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderkategorie >> Einzelveranstaltungen >> Januar

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich P12030: Nu lass mal 25 gerade sein

( ab So., 21.1.2018, 15.00 Uhr )

Agathe, die rüstige Rentnerin aus dem Stift, begleitet gemeinsam mit ihrer Freundin Hilde die Akademie für Ältere schon länger und hat in dieser Zeit viel erlebt. Der reiche Freund aus Amerika, der legendäre Besuch in der Spielbank oder ihre Filmabende im Stift sind nur einige der Highlights. Zum 25-jährigenJubiläum präsentiert sie ihren ganz eigenen Rückblick auf die Geschichte der Akademie und wird dabei musikalisch von der Boygroup der Akademie für Ältere unterstützt.
Anmeldung über die vhs Wiesbaden

Keine Online-Anmeldung möglich P12213: Erzählcafé: Christine Rother

( ab Sa., 20.1.2018, 15.00 Uhr )

Ein Flyer mit näheren Informationen erscheint zeitnah zur jeweiligen Veranstaltung.
Wenn Sie wissen möchten, was es mit der richtigen Haltung auf sich hat, sind Sie bei dieser literarisch-musikalischen Soirée von der Bibel bis Ernst Bloch goldrichtig. In Zeiten der Angst vor wirtschaftlichem und kulturellem Niedergang spielt Haltung angesichts von Populismus und der gefühlten Wahrheit in Politik und Medien wieder eine wichtige Rolle. Mit Text und Musik zeigen wir Ihnen am Beispiel von Dichtern und Denkern aus der europäischen Geistesgeschichte, wie man sie trotzdem bewahrt. Lassen Sie sich dabei gut unterhalten!
Ein köstliches Menü und die passenden Weine, die zwischen den geistigen "Gängen" erläutert und genossen werden, machen den Abend zu einem synästhetischen Erlebnis.
Mitwirkende: Elke Boger, Dr. Bärbel Schwitzgebel, Elfriede Weber (Vortrag und Literatur), Hartmut Boger (Kontrabass), Cornelia Thorspecken (Flöte), Christian Mappala (Weine) und Evelyn Ebel (Menü).

Anmeldung möglich Q20190: Sagen aus dem Rheingau - Lesung

( ab So., 21.1.2018, 16.00 Uhr )

Wer war es, der den Weinbau auf dem Johannisberg angeregt hat? Karl der Große höchstpersönlich soll es gewesen sein - das erzählt zumindest die Sage. Sie weiß auch, warum das Kloster Nothgottes bei Rüdesheim gestiftet wurde und wie die Zange in das Hallgartener Wappen kam.
Doch was ist eigentlich eine Sage? Worin unterscheidet sie sich von der Legende und vom Märchen? Die Wiesbadener Autorin und Kulturjournalistin Dr. Eva Wodarz-Eichner stellt nicht nur die schönsten Sagen des Rheingaus vor, sondern legt auch die literaturwissenschaftlichen Grundlagen dazu.
Ebenso wie ein spannender Handlungsverlauf sind interessante Charaktere die entscheidende Grundlage für eine gute Geschichte. Aber wie entwickelt man fiktive Figuren eigentlich? Was ist der Unterschied zwischen Protagonisten und Antagonisten, zwischen Haupt- und Nebenfiguren und wie wirken diese zusammen? Wie wird aus einer konzipierten Figur ein dreidimensionaler Charakter? Welche Sprache ist den Figuren angemessen und wie gelingt ihre Charakterisierung im lebendigen Monolog und Dialog. Neben theoretischen Aspekten zur Entwicklung von Figuren und Dialogen wollen wir in konkreten Schreibübungen interessante Charaktere entwickeln und ihnen beim Reden zuhören.
Die Kursleiterin ist Autorin und Dramaturgin
Schlag nach bei Shakespeare, denn da steht was drin ... unter dieser Devise hat die Theater-, Regie- und Schauspiel-Truppe T.R.U.S.T sich alle Stücke Shakespeares vorgenommen und eigens für SIE eindrucksvolle, freche, besinnliche, lebensnahe und immerwährend wahrhaftige Textstellen herausgesucht, um im 400. Todesjahr ein besonderes Rendezvous mit dem Dichter anbieten zu können. Unter dem Motto "Vertraue Shakespeare" ist dabei ein Theaterabend entstanden, durch den der Zuschauer nicht nur unterhalten werden soll, sondern auch überraschendes, erstaunliches und ungemein zeitgemäßes entdecken kann. Die Palette reicht von einer Lehrstunde in "Schimpfen mit Shakespeare" über die "Lust an der Liebe" und Gedanken zu "Mord und Tod" bis hin zu einem Shakespeare-Quiz und einer Auswahl an passenden Liedern, die von der Harfenistin und Sängerin Esther Groß im Duett mit der Mezzosopranistin Stefanie Tettenborn präsentiert werden.
Gönnen Sie sich einen unterhaltsamen Überblick über das Schaffen des Dramatikers - und vertrauen Sie Shakespeare und T.R.U.S.T!
Anmeldung nur bei der vhs Wiesbaden.
Restkarten an der Abendkasse (Villa Schnitzler).
Wie entsteht ein Blechblasinstrument? Im historischen Kellergewölben der Wiesbadener Oranienstrasse bekommen Sie einen interessanten Einblick in das Handwerk eines fast vergessenen Berufes. Von groben Schlosserarbeiten bis zur Feinmechanik über akustische Gesetze und interessanten Anekdoten des Berufalltags. Der Metallblasinstrumentenmacher Marc Schmiedhäuser zeigt ihnen, wie seine edlen Hörner und Trompeten entstehen. Feinstes Messing wird gebogen, verhämmert, gefeilt und geschliffen, bis es den Weg in die Welt der klassischen Musik antritt.
Dieses Seminar möchte einen Einstieg in die Vielfalt der schottischen Whiskys vermitteln und erkennen helfen, wie man die "Spreu vom Malt" trennt.
Da es keine zwei Malt-Whiskys gibt, die sich gleichen, wird das Herausfinden der jeweiligen Individualität nicht nur zum Genuss, sondern gleichzeitig zu einer Reise durch die traditionellen Herstellerregionen Schottlands und ihrer Geschichte.
Dieser Kurs erklärt Wissenswertes von der Herstellung bis hin zur Lagerung des Malt-Whiskys, gewährt aber auch Einblicke in die Kultur, Musik und Sprache des vielseitigen Landes.
Proben einer jeden Herstellerregion lockern die Theorie auf.

freie Plätze P27210: Klein aber fein - Saale-Unstrut und Sachsen

( ab Fr., 26.1.2018, 19.00 Uhr )

Das Weinanbaugebiet Saale-Unstrut ist die nördlichste ausgewiesene Qualitätsweinregion Deutschlands mit ca. 750 ha Anbaufläche. Das Weinanbaugebiet Sachsen ist die östlichste ausgewiesene Qualitätsweinregion Deutschlands mit ca. 490 ha Anbaufläche. Damit gehören sie zu den kleineren Weinanbaugebieten Deutschlands. Dementsprechend geringer ist auch das Angebot und damit der Bekanntheitsgrad. Dabei können beide Gebiete auf eine jahrhundertealte Weinanbautradition zurückblicken und produzieren ausgezeichnete Weine. In dieser Weinprobe können Sie einige davon verkosten und Informatives und Unterhaltsames über die Regionen, ihre Geschichte, die Winzer und den Wein erfahren. Inklusive prickelndem Willkommensgruß, Wein, Wasser und Brot.
Die Kursgebühr ist nicht ermäßigbar.
Lernen Sie die Kultur der Stadt und das Pfalztheater in Kaiserslautern kennen:
Ein Stadtrundgang mit Führung durch den historischen Ortskern eröffnet die kulturelle Erkundung der Stadt. Anschließend besuchen wir das Pfalztheater und Sie können
bei einem Gespräch mit dem neuen Ballettdirektors James Sutherland bei einem Glas Sekt die Hintergründe seiner Choreographie und über sein Verständnis von Tanz, Bewegung und Ästhetik als grenzüberschreitender, nonverbaler und universeller Kommunikation erfahren . Nach dem Besuch der Aufführung seiner neuen Produktion "Giselle" fahren wir mit dem Bus zurück nach Wiesbaden. Hinzu kommt der Preis für die Ballettkarte.
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in die Interessentenliste ein. Der genaue Termin und die Kartenpreise werden bekannt gegeben.

Anmeldung möglich Q83250: Akupressur

( ab Mi., 24.1.2018, 19.30 Uhr )

Mit Akupressur können Sie sich bei Schmerzen selbst behandeln. Schaden kann man sich dabei nicht, so dass ein Versuch immer lohnt. An diesem Abend werden häufig verwendete Punkte für folgende Störungen demonstriert und geübt: Bauch-, Kopf-, Nacken- und Regelschmerzen sowie Erkältung. Mit einem kleinen Merkzettel ausgestattet können Sie die Behandlungen zu Hause bei Bedarf durchführen.

freie Plätze Q88515: Sportbootführerscheine-Informationsabend

( ab Mo., 15.1.2018, 19.30 Uhr )

Leitung: Reinhard Beer, Sumi Krupp, Lalasa Lezius, Claus Sauer,
Doris Schmidt, Ingobert Walter
Info-Telefon: (0611) 466858 (Sumi Krupp)
Das Interesse am Wassersport nimmt seit einiger Zeit enorm zu. Damit steigt auch die Bedeutung der Sportbootführerscheine. Parallel hierzu haben sich aber auch die gesteigerten Anforderungen der Prüfungskommissionen an die Prüflinge von Jahr zu Jahr entwickelt.
In den einzelnen Kursen des vorliegenden vielfältigen Kursprogramms, das von Sumi Krupp nach 30 Jahren Ausbildungserfahrung im Wassersport ausgearbeitet wurde, lernen Sie alles, was Sie zum erfolgreichen Erwerb des jeweiligen Bootsführerscheins können und wissen müssen. Dazu können Sie wählen, ob Sie Ihren Segelführerschein lieber in heimischen Gewässern machen möchten oder während eines Segeltörns durch Ostsee oder Mittelmeer.
Wenn Sie gerne mehr über Ausbildung, Ausbilder und die Boote wissen möchten, sind Sie herzlich eingeladen zu unserem Wassersport Informationsabend.
Hier erhalten Sie Auskünfte über die abgedruckten Führerscheinkurse, Navigationszeugnisse, Sprechfunkzeugnisse usw.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wiesbaden

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 9889 0
Fax: 0611 9889 200
E-Mail: kontakt@vhs-wiesbaden.de

Anfahrt

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Mittwoch:
8.00-14.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Fachbereich Gesundheit:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Download

Aktuelle Downloads:

Programm des 2. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen