Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderkategorie >> Akademie für Ältere >> Kunst und Kultur

Seite 1 von 2

Heinrich Heine (1797 - 1856), dem großen Dichter und Demokraten.
Als der kleine Harry Heine, der später Heinrich heißen sollte, seinen Vater über die familiäre Geschichte befragte, erhielt er die Antwort: "Dein Großvater war ein kleiner Jude mit einem großen Bart." Der kleine Harry erzählte dies auch seinen Mitschülern. Die Folgen: "die ersten Prügel, die ich auf dieser Erde empfing."
An diesem Abend werden wir vor allem der Frage nachgehen, welche Bedeutung die Erfahrung des Nichtzugehörens als Jude für Leben und Werk Heines hatte - dabei aber auch seine besonderen dichterischen Leistungen genießen und würdigen.
In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Lehrhaus.

Keine Online-Anmeldung möglich P20180: Biebrich liest

( ab Mi., 22.11.2017, 19.00 Uhr )

Eine Veranstaltung der Stadtteilbibliothek und des Nachbarschaftshauses Biebrich und der vhs Wiesbaden.
Menschen, die in Biebrich leben oder arbeiten, lesen Texte ihrer Wahl.
Die Lese-Reihe "Biebrich liest" wurde von Brigitte Zander und Margarethe Goldmann 2001 ins Leben gerufen und wird zweimal pro Halbjahr abwechselnd im Nachbarschaftshaus und in der Stadtbibliothek angeboten. Seit Herbst 2006 wurde die Organisation dieser Reihe von Gabriele Wegerich übernommen und wird seitdem von Karl Reinhard Friebe ehrenamtlich moderiert.
Von Anfang an ist die Biebricher Buchhandlung Susanne Pristaff mit einem Büchertisch dabei.
Die Leser/innen werden in der Presse bekanntgegeben.

Anmeldung möglich Q20190: Sagen aus dem Rheingau - Lesung

( ab So., 21.1.2018, 16.00 Uhr )

Wer war es, der den Weinbau auf dem Johannisberg angeregt hat? Karl der Große höchstpersönlich soll es gewesen sein - das erzählt zumindest die Sage. Sie weiß auch, warum das Kloster Nothgottes bei Rüdesheim gestiftet wurde und wie die Zange in das Hallgartener Wappen kam.
Doch was ist eigentlich eine Sage? Worin unterscheidet sie sich von der Legende und vom Märchen? Die Wiesbadener Autorin und Kulturjournalistin Dr. Eva Wodarz-Eichner stellt nicht nur die schönsten Sagen des Rheingaus vor, sondern legt auch die literaturwissenschaftlichen Grundlagen dazu.
Ob man Erinnerungen festhalten, die eigene Persönlichkeit besser kennenlernen oder sich etwas von der Seele schreiben möchte: Die Gründe, sich mit der eigenen Biografie zu befassen, können so vielfältig sein wie die Möglichkeiten, die Lebenserfahrungen schriftlich festzuhalten. Will ich für mich oder für andere schreiben? Welche Themen bewegen mich besonders? Wie finde ich den roten Faden in meiner Lebensgeschichte? Diesen und weiteren Fragen gehen wir im Workshop nach und spüren mit kreativen Schreibspielen unsere Erinnerungen auf.
Der Kurs ist für jeden geeignet, der neugierig auf sich selbst ist. Besondere Schreiberfahrungen sind nicht erforderlich.
Susanne Kronenberg ist Autorin zahlreicher Bücher und ausgebildete Seminarleiterin für Kreatives Schreiben.

freie Plätze P20865: Märchen und Geschichten lebendig vortragen

( ab Sa., 18.11.2017, 14.00 Uhr )

"Es war einmal..." So beginnen die meisten Märchen unseres Kulturraumes und was dann folgt kann entweder atemlose Spannung oder gähnende Langeweile erzeugen. Wie wir es schaffen Märchen, Geschichte oder Vorträge so zu präsentieren, daß unser Publikum - ob groß oder klein - an unseren Lippen hängt, soll Inhalt dieses Seminars sein. Sie lernen, wie man mit der Stimme einen imaginären Raum zaubert und erfahren das ein oder andere Geheimnis professioneller Sprecher. Vom Lesen bis zum freien Vortrag wird Ihnen ein vergnüglichen Einblick in die Tricks und Finessen der mündliche Kunstform des Erzählens vermittelt. Bringen Sie gerne auch Märchen oder Geschichten mit, die Ihnen persönlich am Herzen liegen. Dieses Seminar richtet sich an alle Menschen, die gerne vorlesen oder erzählen und an alle, die beruflich oder privat davon profitieren können. Freuen Sie sich auf einen spannenden und kurzweiligen Nachmittag!
Eine der ältesten Maltechniken - das Aquarell ermöglicht von zart, fliessend über lebendig bis kraftvoll leuchtend ein unmittelbares Farberlebnis. Grundlagen wie der Umgang mit den Materialien und den Gestaltungsmethoden von der Farbenlehre bis hin zur Komposition werden anhand einfacher Beispiele erprobt. Durch spontanes Arbeiten an verschiedenen Themen wird der Zugang zu den vielseitigen Möglichkeiten in der Aquarellmalerei angestrebt. Ziel ist es, gegenständliche Vorgaben zu vereinfachen und malerisch zu interpretieren, um schrittweise zu einer individuell entwickelten Bildsprache zu gelangen. Wir setzen Farbe als emotionales Element ein und suchen anhand von Porträt, Landschaft, Stillleben etc. nach eigenen Ausdrucksmöglichkeiten, die wir gemeinsam besprechen. Entdecken Sie die eigene Kreativität und lassen Sie sich durch Gleichgesinnte motivieren.
Termine: 11.9./ 25.9. / 30.10. / 13.11. / 27.11. und 11.12.2017 sowie 15.1.und 29.1.2018
Kein Unterricht am 2.10.2017!
Die Kursleiterin ist freie Künstlerin, Dipl.-Ing. (Architektur) und Vorsitzende des BBK Wiesbaden
Die Ölmalerei bietet die vielseitigsten Möglichkeiten zur Gestaltung: Prima-, Lasur- oder Spachteltechnik. Vorbereitung des Malgrundes, Techniken der Vorzeichnung. Aus theoretischen Erkenntnissen zur Malpraxis zu gelangen und umgekehrt ist das Ziel des Kurses. Von der Idee bis zum eigenständigen Ölbild. Erlernen eines soliden Bildbaus, Kontrast und Harmonie, Komposition und Raumwirkung, Mischen von Farbe, Pinsel- oder Spachtelführung, Malstile.
Bitte beachten Sie die Termine:
19.9. / 24.10. /7.11. / 14.11. / 28.11. /5.12. / 19.12.17 //16.1. / 23.1. / 30.1.18
Acrylfarben bieten eine Vielfalt an kreativen Einsatzmöglichkeiten. Da mit Wasser verdünnbar, tragen sie Anwendungsaspekte der Aquarell- und Temperamalerei in sich und können auch pastos oder gespachtelt eingesetzt werden. Ihr relativ unproblematischer Auftrag auf unterschiedlichen Materialien macht sie zusätzlich attraktiv. Gründliche Einführung in diese Maltechnik und ihre Anwendungsbereiche.

auf Warteliste Q21627: Kalligraphie und Schriftkunst

( ab Sa., 27.1.2018, 10.00 Uhr )

Die Beschäftigung mit Kalligraphie, ästhetischer Schriftgestaltung und Schreibkunst ist eine meditative Besinnung auf unsere ureigensten kreativen Fähigkeiten. In unserem Workshop erhalten Sie zunächst einen Überblick über die wichtigsten "Hand"-Schriften. Danach beginnen Sie mit dem Einüben der Alphabete. Durch Kombination mit künstlerischen Ausdrucksverfahren (z. B. Schmuckkalligraphie und Ornamentik) erschließen Sie sich in einem dritten Schritt eine Fülle praktischer Anwendungen und stellen eigene Schriftgestaltungen (z. B. Einladungskarten, Geschenkanhänger, kalligraphische Bilder) her. Ziel des Workshops ist es, Schreiben als erlebnisreichen, kreativen Prozess zu erfahren.

auf Warteliste P21628: Kalligraphie und Schriftkunst

( ab Sa., 16.12.2017, 10.00 Uhr )

Die Beschäftigung mit Kalligraphie, ästhetischer Schriftgestaltung und Schreibkunst ist eine meditative Besinnung auf unsere ureigensten kreativen Fähigkeiten. In unserem Workshop erhalten Sie zunächst einen Überblick über die wichtigsten "Hand"-Schriften. Danach beginnen Sie mit dem Einüben der Alphabete. Durch Kombination mit künstlerischen Ausdrucksverfahren (z. B. Schmuckkalligraphie und Ornamentik) erschließen Sie sich in einem dritten Schritt eine Fülle praktischer Anwendungen und stellen eigene Schriftgestaltungen (z. B. Einladungskarten, Geschenkanhänger, kalligraphische Bilder) her. Ziel des Workshops ist es, Schreiben als erlebnisreichen, kreativen Prozess zu erfahren.

Begonnen: P23150: Steinbildhauerei

( ab Fr., 1.9.2017, 16.00 Uhr )

Erstellen einer Steinskulptur - Material- und Motivauswahl - Werkzeugkenntnisse und Handhabung - Konstruktives Arbeiten.
Es wird im Freien gearbeitet! Grundwerkzeug wird seitens der vhs zur Verfügung gestellt.
Der Kurs findet auch in den Herbstferien statt!
Camcorder, Foto oder Smartphone viele Geräte versprechen einfachen Filmgenuss. Schnell zeigt sich aber, dass das Filmen nicht so einfach ist. Eine Vielzahl von Menüs, Funktionen und Begriffen verwirren. Welche Funktionen brauchen Hobby-Filmer/innen wirklich und wo sind sie versteckt; was bringen sie? Seminar für Einsteiger/innen, die ihre Kamera besser kennen lernen wollen.
Bitte Kamera, Gebrauchsanweisung und geladene Akkus mitbringen.
Alle Kameras - ob Foto, Handy oder Camcorder - bieten heute brillante Bildqualität. Technische Qualität macht noch keinen guten Film.
Kursthemen sind: Wie komme ich zu gelungenen und originellen Aufnahmen und wie werden diese zu einem interessanten Film? Welche Perspektiven wähle ich, wie wirken Totale und Naheinstellungen? Was ist mit dem Ton? Wie drehe ich für späteren Schnitt? Die Besonderheiten von einfachen Schnittprogrammen lernen Sie im Kurs ganz praxisnah kennen. Dreh und Schnitt in Theorie und Praxis testen Sie in Zweier-Teams.
Kamera und Bedienungsanleitungen bitte mitbringen!
Wollten Sie nicht schon immer einmal das Schachspielen lernen oder Ihr Wissen auffrischen? In lockerer Atmosphäre werden Sie mit dem Wert der Figuren, deren Zugmöglichkeiten und den Regeln spielerisch vertraut gemacht. Lassen Sie sich von der Eröffnungsvielfalt, von den zahlreichen strategischen und taktischen Möglichkeiten überraschen, lernen Sie die "goldenen Regeln" der Eröffnung, oft gestellte Fallen geschickt zu umgehen und die vielfältige Endspielpraxis kennen. Nebenbei erhalten Sie interessante Einblicke in die Entwicklung von den Wurzeln bis zur Gegenwart dieses faszinierenden Spiels. Bei schönem Wetter werden wir, wenn Interesse besteht, die Freilandschachanlage des SV Blau-Gelb auf dem Sportplatz "Rheinhöhe" besuchen. Vor Beginn und während des Seminars erhalten Sie Begleitmaterial. Geeignete Software, Spielmaterial und Lehrbücher werden vorgestellt und können gekauft werden.
Das Seminar wird von einem erfahrenen C-Schachtrainer unter Nutzung moderner Kommunikationsmittel geleitet.

Anmeldung möglich P27420R: Besuch in der Henkell & Co. Sektkellerei KG

( ab Do., 12.10.2017, 14.00 Uhr )

Erleben Sie eine interessante Führung durch das repräsentative Gebäude der Sektkellerei Henkell. Eine prickelnde Sektprobe rundet das Programm ab.
Treffpunkt: Henkell & Co. Sektkellerei KG, Biebricher Allee 142, Empfang / Pforte 10 Min. vor Führungsbeginn.
Für diese Führung ist unbedingt eine Anmeldung bei der vhs erforderlich.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wiesbaden

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 9889 0
Fax: 0611 9889 200
E-Mail: kontakt@vhs-wiesbaden.de

Anfahrt

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Mittwoch:
8.00-14.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Download

Aktuelle Downloads:

Programm des 2. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen