Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Tagesfahrten und Reisen

Seite 1 von 1

auf Warteliste P29001R: documenta 14 - Tagesfahrt nach Kassel

( ab Sa., 8.7.2017, 8.00 Uhr )

Die 14. documenta findet vom 10. Juni bis zum 17. September 2017 in Kassel statt.
Die künstlerische Leitung der documenta 14, Adam Szymczyk, hat für die Ausstellung eine Doppelstruktur vorgeschlagen: "Von Athen lernen". Die an der documenta 14 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, im Rahmen der zwischen diesen beiden Städten entstehenden Dynamik zu reflektieren und zu produzieren und für jeden der beiden Orte eine Arbeit zu entwickeln. Die documenta 14 versucht, eine Vielzahl von Stimmen in den zwei Städten zu erfassen, und erschließt von dem Blickwinkel der mediterranen Metropole aus, in der sich Afrika, der Nahe Osten und Asien berühren, auch außereuropäische Kontexte.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Sonderprospekt, den Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle (Europaviertel) und der Villa Schnitzler finden oder Ihnen auf Nachfrage auch gerne zugeschickt wird.

auf Warteliste P29005R: documenta 14 - Tagesfahrt nach Kassel

( ab Sa., 2.9.2017, 8.00 Uhr )

Die 14. documenta findet vom 10. Juni bis zum 17. September 2017 in Kassel statt.
Die künstlerische Leitung der documenta 14, Adam Szymczyk, hat für die Ausstellung eine Doppelstruktur vorgeschlagen: "Von Athen lernen". Die an der documenta 14 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler, im Rahmen der zwischen diesen beiden Städten entstehenden Dynamik zu reflektieren und zu produzieren und für jeden der beiden Orte eine Arbeit zu entwickeln. Die documenta 14 versucht, eine Vielzahl von Stimmen in den zwei Städten zu erfassen, und erschließt von dem Blickwinkel der mediterranen Metropole aus, in der sich Afrika, der Nahe Osten und Asien berühren, auch außereuropäische Kontexte.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Sonderprospekt, den Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle (Europaviertel) und der Villa Schnitzler finden oder Ihnen auf Nachfrage auch gerne zugeschickt wird.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Sonderprospekt, den Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle (Europaviertel) und der Villa Schnitzler finden oder Ihnen auf Nachfrage auch gerne zugeschickt wird.

Anmeldung möglich P29009R: Museum Insel Hombroich

( ab Sa., 16.9.2017, 8.00 Uhr )

"Kunst parallel zur Natur", dieses Leitmotiv Cézannes wählte der Sammler Karl-Heinrich Müller (1936 - 2007) für sein Museum Insel Hombroich, welches seine vielseitige und umfassende Sammlung von fernöstlicher Kunst und Werken von Lovis Corinth, Hans Arp, Kurt Schwitters, Alexander Calder, Henri Matisse, Rembrandt, Yves Klein und Gotthard Graupner umfasst.
Das Museum Insel Hombroich ist ein besonderer Ort mit ca. 20 ha Areal jenseits des hektischen Alltags und modischer Trends. Es lädt dazu ein, sich auf die unmittelbare Begegnung mit Kunst und Natur einzulassen. Im Museum gibt es keine Hinweisschilder. Die Besucher können auf dem weitläufigen Gelände ihre eigenen Wege finden und dabei Kunst ebenso wie Natur entdecken. Diese Freiheit des Geistes macht den besonderen Reiz des Museums aus.
Diese Fahrt findet in Kooperation mit Musik- und Kulturreisen Dr. Rainer Schmitt und der vhs Bingen statt.

Anmeldung möglich P29015R: Edouard Manet - Von der Heydt-Museum

( ab Sa., 4.11.2017, 8.00 Uhr )

Zeit seines Lebens war Edouard Manet (1832-1882) ein Einzelgänger. Vielleicht macht gerade diese Unabhängigkeit seine Sicht auf die Kunst und die Phänomene der Welt so neu und interessant, dass uns seine - oft rätselhaften - Werke bis heute faszinieren. Das Von der Heydt-Museum Wuppertal unternimmt jetzt das Wagnis, das Werk dieses Außenseiters in einer umfassenden Ausstellung neuen Publikumsschichten zu eröffnen. Die Schau präsentiert das ganze Oeuvre, beginnend mit den ersten tastenden Versuchen als Schüler von Thomas Couture und endend mit den letzten so strahlenden Gartenbildern aus Rueil von 1882. Manets Verhältnis zur Gesellschaft im Frankreich des 19. Jahrhunderts steht im Zentrum der Ausstellung. Die bewundernden und an Manet orientierten Werke seiner Künstlerfreunde und die wütenden Texte seiner Kritiker spiegeln in der Ausstellung die Faszination, die von diesen Heroen der Malerei ausging. Der Überblick über sein Werk umfasst u.a. Bilder seiner spanischen Phase, die bekannten Seestücke sowie seine späten Porträts und Figurenszenen mit ihrer psychologischen Spannung zwischen den Protagonisten; sie scheinen bereits Fragen der modernen Psychoanalyse in Bildform vorwegzunehmen. Manets frappierende Bildkompositionen waren wegweisend und machten ihn zu einem Künstler, der Bahnbrechendes für die Malerei geleistet hat und nachfolgende Künstlergenerationen bis heute inspiriert. (Quelle: Homepage des Von der Heydt-Museums)
Lernen Sie die Kultur der Stadt und das Pfalztheater in Kaiserslautern kennen:
Ein Stadtrundgang mit Führung durch den historischen Ortskern eröffnet die kulturelle Erkundung der Stadt. Anschließend besuchen wir das Pfalztheater und Sie können
bei einem Gespräch mit dem neuen Ballettdirektors James Sutherland bei einem Glas Sekt die Hintergründe seiner Choreographie und über sein Verständnis von Tanz, Bewegung und Ästhetik als grenzüberschreitender, nonverbaler und universeller Kommunikation erfahren . Nach dem Besuch der Aufführung seiner neuen Produktion "Giselle" fahren wir mit dem Bus zurück nach Wiesbaden. Hinzu kommt der Preis für die Ballettkarte.
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in die Interessentenliste ein. Der genaue Termin und die Kartenpreise werden bekannt gegeben.
Hotelübernachtung im Vier-Sterne-Hotel: 7 Übernachtungen garni: ab 65,- € pro Person und Tag im Doppelzimmer mit Meerblick und Balkon; EZ-Zuschlag: 154,- € pro Woche.
Individuelles Abendessen á-la-carte oder am Buffet.
Die An- und Abreise erfolgt per Flug, wobei ein Gruppenticket gekauft werden kann.
Wenn nötig, kann zusätzlich kann ein Bus-Shuttle zum Flughafen organisiert werden. Ab Madeira Flughafen steht ein Transfer zum Hotel zur Verfügung. Die Kosten für Flug und Busshuttle bzw. Hoteltransfer sind in der Kursgebühr nicht enthalten.
Kurze Flugzeit von ca. 4 Stunden.

Keine Online-Anmeldung möglich Q29201I: Malta / Valetta

( ab Do., 10.5.2018, 8.00 Uhr )

Halbtägige Stadtrundfahrt in Valetta, der Hauptstadt der Insel mit Spaziergang durch die Barraca-Gärten mit faszinierender Aussicht auf den Grand Harbour. Besichtigung der über 400 Jahre alten Kathedrale mit dem berühmten Caravaggio-Gemälde. Besuch des Palasts des Großmeisters des Johanniter-Ordens (heute Sitz des Parlaments und des Staatspräsidenten). Tagesausflug nach Mdina, der "schweigenden Stadt" mit Bummel durch die engen Gassen. Herrschaftliche Villen, Paläste und Kirchen aus dem Mittalalter prägen das Stadtbild. In Mosta schauen wir uns die freitragende Kuppel der Pfarrkirche an und schließen die Tour mit einem Gang durch den botanischen Garten in Attard sowie dem Besuch des Kunsthandwerkerdorfs Ta’ Qali. Nach einer 20-minütigen Überfahrt erreichen wir die kleine Schwester von Malta, die Insel Gozo. Hier dominieren Ruhe und Beschaulichkeit. Erstes Ziel ist die auf einem Tafelberg liegende Zitadelle von Victoria, dem alten Rabat. Von Xragha aus haben wir eine herrliche Aussicht auf den Küstenort Ramla Bay. Natürlich darf die Hähle der Kalypso nicht fehlen, in der die Nymphe den Helden Odysseus sieben Jahre gefangen gehalten hat. Auch die neolithische Tempelanlage Ggantija steht auf dem Programm. Zum Abschluss machen wir eine Kaffeepause in dem Fischerort Xlendi.
Am Abflugtag unternehmen wir noch eine Fahrt nach Marsaxlokk, von wo aus wir versuchen werden, die "Blaue Grotte" zu erkunden. In Siggiewi lassen wir uns erklären, wie der maltesische Kalkstein schon seit prähistorischer Zeit abgebaut und wozu er verwendet wurde.
Preis im DZ ca. 900 €, EZ-Zuschlag 120 €
inkl. Linienflug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt, 4*-Hotel im Stadtteil St.Julians inkl. Frühstück, alle Besichtigungen, Eintritte, Trinkgelder für örtliche Reiseleiter und Busfahrer.
Bitte tragen Sie sich unverbindlich in die Interessentenliste; das genaue Reiseprogramm wird Ihnen zugesandt bzw. ist in der vhs/Villa Schnitzler erhältlich.
Die Volkshochschule Wiesbaden bietet, in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Bildungs- und Begegnungszentrum Irland, 2017 eine weitere Reise auf die "Grüne Insel" an. Es soll dieses Mal in die Nordhälfte des Landes gehen, wo wir in Kultur, Politik und herrliche Landschaften eintauchen wollen. Natürlich lernen wir die nordirische Metropole Belfast kennen, erfahren so Manches über Whiskeyherstellung in der Bushmills-Brennerei und bestaunen gleich nebenan das Naturwunder Giant's Causeway. Wir starten der "Walled City" Derry einen Besuch ab und fahren dann wieder in die Republik Irland, durch die landschaftlich beeindruckende Grafschaft Donegal. Dort besuchen wir eine Musikschule, ein Folkvillage und wohnen in der Stadt mit dem größten irischen Fischereihafen.
Die Volkshochschule Wiesbaden bietet in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Bildungs- und Begegnungszentrum Irland 2017 eine weitere Reise auf die "Grüne Insel" an. Der nördliche und nordwestliche Teil bietet sich in ganz besonderer Weise für eine politisch-kulturgeschichtliche Studienreise an. Wir beleuchten die gesellschaftliche Situation in Nordirland und treffen Menschen, deren persönliches Schicksal eng verwoben ist mit dem einstigen, aber noch immer sichtbaren Konflikt in ihrem Land. Allerdings wird uns nicht nur die jüngere Geschichte beschäftigen, sondern wir bekommen auch Einblicke in das kulturelle Erbe aus vielen Jahrtausenden. Neben Politik und Geschichte wenden wir uns auch der Literatur zu, vor allem in Bezug auf die Werke des Dichters W. B. Yeats, dessen Grabstätte wir besuchen werden. Und last but not least erwarten uns grandiose Landschaften, wo sich sanfte Hügel und Täler mit menschenleeren Sandstränden, kargen Torfmooren sowie von Wind und Wasser zerklüfteten Küsten abwechseln - auch ein Stück Kultur. Natürlich lernen wir die nordirische Metropole Belfast kennen und bestaunen das Naturwunder Giant's Causeway. Wir statten der "Walled City" Derry einen Besuch ab und fahren wieder in die Republik Irland durch die landschaftlich beeindruckende Grafschaft Donegal. Nach dem Besuch von Sligo geht es zurück nach Dublin, von wo aus die Reise wieder zurück nach Deutschland führt.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Sonderprospekt, das Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle (Europaviertel) bzw. der Villa Schnitzler erhalten oder Ihnen auf Nachfrage auch gerne zugesandt wird.
Veranstalter im Sinne des Reiserechts: Gaeltacht Irland Reisen
Zypern gilt als Insel der Götter. Schon Aphrodite hat es hier besonders gut gefallen. Zypern als geteiltes Land liegt am Scheidepunkt zwischen Orient und Okzident. Daher passt das Motto von Paphos als Europäische Kulturhauptstadt hier besonders gut. "Linking continents - bridging cultures" heißt es 2017 auf der Sonneninsel im östlichen Mittelmeer. Deshalb besuchen wir außer Paphos auch andere Orte im Süden und im türkischen Nordteil der Insel wie Famagusta, Kyrenia und Nikosia und machen Ausflüge auf das Todesgebirge nach Kolossi und Curium sowie zum Kloster Neophytos und nach Akamas, wo wir eine kleine Wanderung machen.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Sonderprospekt, den Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle oder der Villa Schnitzler erhalten bzw. Ihnen auf Nachfrage gerne zugesandt wird.
Veranstalter im Sinne des Reiserechts: alpetour

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule Wiesbaden

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 9889 0
Fax: 0611 9889 200
E-Mail: kontakt@vhs-wiesbaden.de

Anfahrt

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Mittwoch:
8.00-14.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Download

Aktuelle Downloads:

Programm des 2. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen