Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit und Natur >> Prävention, Krankheit und Gesundheit

Seite 1 von 3

Anmeldung möglich N80515: Vegan ist salonfähig

( ab So., 12.3.2017, 19.00 Uhr )

Die wissenschaftliche Begründung einer veganen Ernährungsweise
Nahezu jede gängige Illustrierte bietet Ernährungsratschläge. Das Thema Ernährung und Gesundheit ist ein Dauerbrenner in Zeitungen, TV- und Radiosendungen. Dahinter stehen allerdings weniger Fakten, sondern eher Pseudowissenschaften, Modediäten und die Interessen der Nahrungsmittelindustrie, obwohl es seit Jahrzehnten wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema gibt. Die Ergebnisse dieser Forschung sind überraschend, aber eindeutig: Eine Ernähung frei von Fleisch, ohne Eier und gerade auch frei von Milchprodukten ist konventionellen Ernährungsformen vielfach überlegen. Aber: Wer viele Jahre lang ausschließlich vegan leben will, muss einiges beachten.
Der Dozent, der Heilpraktiker ist, lädt Sie zu einem spannenden Abend ein.

Anmeldung möglich N80520: Ernährung und Krebs

( ab So., 12.3.2017, 10.00 Uhr )

Die Krebsforschung hat in den letzten Jahren enorme Entdeckungen gemacht, die aber noch wenig in die Praxis umgesetzt werden. Wer weiß schon wie z. B. Salvestrole und Tocotrienole wirken und wo sich derartig potente Antikrebswirkstoffe in der Natur finden lassen? Was bedeutet es, wenn Krebszellen den Zucker nicht mehr verbrennen, sondern auf Vergärung umschalten? Warum schneidet reif geerntetes Bio-Gemüse aus der Region besser ab als gespritztes Gemüse mit langen Transportwegen? Wo sitzen in der Natur Wirkstoffe gegen Krebszellen? Wieso ist Zucker der Brennstoff für Tumore? Warum kann der Konsum von Zucker natürliche Antikrebsstoffe wirkungslos machen?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Seminar. Bringen Sie Bleistift und Papier mit, da wir mit Zeichnungen arbeiten.

Anmeldung möglich N82100: Gedächtnisverlust früh stoppen!

( ab So., 12.3.2017, 16.00 Uhr )

Die Hirn- und Gedächtnisforschung ist reich an brauchbaren, alltagstauglichen Ergebnissen. Jedes Jahr erscheinen ein paar neue Fachbücher, in denen die verschiedenen Ärzte und Neurologen belegen, wie sogar Menschen mit beginnenden Erinnerungsschwierigkeiten zu einem besseren Gedächtnis kommen können.
Dieses Seminar liefert nicht nur einen Überblick, welche Arten von Bewegung, Ernährung und geistiger Beschäftigung sich in Studien am gedächtnisförderlichsten erweisen. Mit Hilfe einer einzigen Zeichnung erhalten Sie quasi den roten Faden, um zu verstehen, wie sich völlig verschiedene Studienergebnisse zu einem Gesamtmosaik zusammenfügen. Ob Sie die letzten 10 Jahre Ihres Lebens geistig dahindämmern oder geistig fit bleiben, können Sie selbst mit beeinflussen.
Der Seminarleiter ist Heilpraktiker.

freie Plätze N82340: Burnout - nur eine Sache der Psyche?

( ab Mo., 6.3.2017, 19.00 Uhr )

Burnout ist heute in aller Munde. In Vorbeugung und Behandlung wie auch in Ratgebern wird fast ausschließlich auf die psychosozialen Aspekte geschaut: Wie gehe ich mit mir selbst um? Was sind meine Energieräuber, was meine Ressourcen? Im Extremfall ist psychotherapeutische Hilfe absolut notwendig, um sich aus den "eigenen Erschöpfungsstrukturen" zu befreien.
Doch auch der Körper leidet, ist erschöpft und ausgebrannt. Immer mehr Mediziner und Naturheilkundler erkennen, dass auch der Körper Hilfe benötigt. Denn nur so kann der vom Burnout Betroffene wieder zurück zu seiner vollen Leistungsfähigkeit und zur Freude im Leben finden.
An diesem Abend geht es nicht nur um die psychischen Aspekte des Burnouts, sondern vor allem darum, welche Prozesse im Körper beeinträchtigt sein können und Unterstützung benötigen. Und mit welchen einfachen Mitteln aus der Naturheilkunde Sie selbst einer seelisch-körperlichen Erschöpfung vorbeugen können.
Die Dozentin ist Heilpraktikerin und sowohl im psychotherapeutischen als auch medizinisch-naturheilkundlichen Bereich tätig.
Hypnose ist eine sehr alte und wunderbare Heilmethode. Völlig zu Unrecht hat sie einen schlechten Ruf und es geistern viele irrtümliche Annahmen über Hypnose durch unsere Gesellschaft. An diesem Abend, der von einer ausgebildeten Hypnotherapeutin und Heilpraktikerin geleitet wird, geht es darum zu zeigen
- was Hypnose wirklich ist
- wie und warum sie funktioniert
- wann sie eingesetzt werden kann und
- welche Ausschlusskriterien (Kontraindikationen) es gibt.
Am Ende der Veranstaltung wird die Teilnahme an einer kleinen Hypnosesequenz angeboten.

Anmeldung möglich N82370: Selbsthypnose

( ab Do., 20.4.2017, 18.30 Uhr )

Selbsthypnose ist ein wunderbares Instrument, mit dem man auf sein Leben und seine Gesundheit Einfluss nehmen kann.
Lernen Sie an vier Abenden, wie Sie eine Selbsthypnose richtig aufbauen und anwenden, so dass sie die besten Ergebnisse erzielen kann. Wir werden uns ausgiebig mit Selbsthypnose in den Bereichen Stressreduktion und Entspannung/endlich wieder gut schlafen, (sportliche) Leistungen steigern und unerwünschte Gewohnheiten überwinden, beschäftigen. Sie haben an allen Abenden genügend Zeit, um Trance-Techniken einzuüben und Ihre selbst gestalteten Hypnosen zu testen. Jeder Abend endet mit einer kleineren, geführten Hypnose. Der letzte Abend dient dem Erfahrungsaustausch und der Vertiefung des Gelernten.
Kontraindikationen sind: psychische Erkrankungen, schwere Herz-/Kreislauferkrankungen sowie Thrombose und Epilepsie. Empfehlenswert ist die vorherige Teilnahme an der Informationsveranstaltung "Hypnose - Hokuspokus, Scharlatanerie oder seriöse Heilmethode?" Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Teilnahme für Sie geeignet ist, können Sie sich direkt bei der Kursleiterin telefonisch informieren (0176 29950432).

freie Plätze N82620BU: Handwerk Humor

( ab Mo., 15.5.2017, 9.00 Uhr )

Dieser Bildungsurlaub richtet sich an Menschen in pflegenden, heilenden und helfenden Berufsfeldern. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt: Therapeutischer Humor steigert das Wohlbefinden, die Lebensfreude und Gesundheit von Einzelnen, sozialen Gruppen und in Institutionen.
Die Weiterbildung vermittelt im theoretischen Teil fundiertes Wissen zu Definition, Funktion, Wirksamkeit und Grundvoraussetzungen für die Anwendung von Humor im Kontext des sozialen Arbeitsbereichs. Im praktischen Teil lernen Sie Humor als Ressource kennen und erhalten Impulse, wie Sie Humor in Ihrer Tätigkeit kreativ einsetzen können u. a. durch Humorinterventionen und den Einsatz von Humorinstrumenten. Wesentlicher Bestandteil der Weiterbildung ist die Entwicklung von Humor als innerer Haltung und die Verbindung von Humor und Gefühl. Darüber hinaus werden humorvolle Gestaltungsmöglichkeiten auf der Beziehungsebene von Patient/in und Betreuer/in vermittelt.
Der Bildungsurlaub bietet einen reichen Schatz an Wissen, konkreten Umsetzungsideen und vielen humorvollen Erfahrungen.

freie Plätze P82620BU: Handwerk Humor

( ab Mo., 23.10.2017, 9.00 Uhr )

Dieser Bildungsurlaub richtet sich an Menschen in pflegenden, heilenden und helfenden Berufsfeldern. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt: Therapeutischer Humor steigert das Wohlbefinden, die Lebensfreude und Gesundheit von Einzelnen, sozialen Gruppen und in Institutionen.
Die Weiterbildung vermittelt im theoretischen Teil fundiertes Wissen zu Definition, Funktion, Wirksamkeit und Grundvoraussetzungen für die Anwendung von Humor im Kontext des sozialen Arbeitsbereichs. Im praktischen Teil lernen Sie Humor als Ressource kennen und erhalten Impulse, wie Sie Humor in Ihrer Tätigkeit kreativ einsetzen können u. a. durch Humorinterventionen und den Einsatz von Humorinstrumenten. Wesentlicher Bestandteil der Weiterbildung ist die Entwicklung von Humor als innerer Haltung und die Verbindung von Humor und Gefühl. Darüber hinaus werden humorvolle Gestaltungsmöglichkeiten auf der Beziehungsebene von Patient/in und Betreuer/in vermittelt.
Der Bildungsurlaub bietet einen reichen Schatz an Wissen, konkreten Umsetzungsideen und vielen humorvollen Erfahrungen.
Ein bestimmter Stresslevel am Arbeitsplatz ist so selbstverständlich geworden, dass die daraus entstehenden Belastungen kaum noch wahrgenommen werden. Die Gewöhnung an Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen, allgemeine Unzufriedenheit und Unruhe sowie Essstörungen oder übermäßiger Alkoholkonsum - um nur einige zu nennen - lässt oft keinen Zusammenhang mehr zwischen Ursache und Wirkung erkennen und ermöglicht damit auch keine Einflussnahme.
In diesem Bildungsurlaub werden die Zusammenhänge von Stress, Entspannung, Bewegung und Ernährung sowie Auswirkungen auf die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit im Job verdeutlicht. Darüber hinaus geht es um praktische Bewältigungsmöglichkeiten von Stress am Arbeitsplatz, kurze Entspannungsübungen für zwischendurch, Essgewohnheiten und das Bewegungsverhalten sowie den Umgang mit Genussmitteln. Es wird ein ganzheitlicher Ansatz gesundheitsbewussten Verhaltens für Berufstätige in Theorie und Praxis vorgestellt.
Ein bestimmter Stresslevel am Arbeitsplatz ist so selbstverständlich geworden, dass die daraus entstehenden Belastungen kaum noch wahrgenommen werden. Die Gewöhnung an Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen, allgemeine Unzufriedenheit und Unruhe sowie Essstörungen oder übermäßiger Alkoholkonsum - um nur einige zu nennen - lässt oft keinen Zusammenhang mehr zwischen Ursache und Wirkung erkennen und ermöglicht damit auch keine Einflussnahme.
In diesem Bildungsurlaub werden die Zusammenhänge von Stress, Entspannung, Bewegung und Ernährung sowie Auswirkungen auf die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit im Job verdeutlicht. Darüber hinaus geht es um praktische Bewältigungsmöglichkeiten von Stress am Arbeitsplatz, kurze Entspannungsübungen für zwischendurch, Essgewohnheiten und das Bewegungsverhalten sowie den Umgang mit Genussmitteln. Es wird ein ganzheitlicher Ansatz gesundheitsbewussten Verhaltens für Berufstätige in Theorie und Praxis vorgestellt.

Anmeldung möglich N83005: Das digitale Gesundheitssystem

( ab Mi., 15.3.2017, 19.00 Uhr )

Digitale Gesundheit, e-Health, Apps, IoT - dies sind Schlagworte einer rasanten Entwicklung. Die Digitalisierung unseres Lebens erreicht nun auch das Gesundheitssystem. Hier eröffnen die stetig wachsenden technischen Möglichkeiten neue Wege der Individualisierung von Prävention, Diagnostik und Therapie. Die nahezu uneingeschränkte Verfügbarkeit von Informationen und Daten im System Gesundheit wird unter Beachtung von Persönlichkeitsrechten langfristig zu einer besseren Behandlung und Verbesserung der Lebensqualität führen.
Mit diesem klaren Statement lädt Privatdozent Dr. med. Peter Horn, Direktor der Klinik für Neurochirurgie an den HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken zu Vortrag und Diskussion ein.

Anmeldung möglich N83010: Fasten nach Buchinger

( ab Do., 23.3.2017, 18.00 Uhr )

Gönnen Sie Ihrem Körper eine Auszeit, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen.
Den Körper pflegen, sich wieder wohl fühlen. Jetzt ist die Zeit, in der es gut ist Dinge loszulassen, auch das, was den Körper zusätzlich belastet.
Am Informationsabend (Do) erfahren Sie, was Fasten bedeutet, wie die 7 Tage Fasten (So - Sa) ablaufen und was Sie für das Fasten an Lebensmitteln, begleitenden Naturheilmitteln und zusätzlichen Materialien benötigen.
Während der Fastentage treffen wir uns alle zwei Tage (Mo/Mi/Fr) für einen Austausch und einen Entspannungsimpuls in Form von Progressiver Muskelentspannung, einer Achtsamkeitsübung und Phantasiereise.
Bitte klären Sie vor dem Fasten Ihr Vorhaben mit Ihrem Hausarzt ab. Es ist empfehlenswert, sich für die Fastentage frei zu nehmen oder das Arbeitspensum zu reduzieren.
Die Kursleiterin ist Ganzheitliche Gesundheitsberaterin (IHK) und Dipl. Sozialpädagogin (FH).
Termine: Do 23.3. (Informationsabend), Mo 27.3., Mi 29.3., Fr 31.3.2017

Anmeldung möglich N83020: Schlank Denken - Leichter Leben

( ab Fr., 3.3.2017, 18.00 Uhr )

Die Schlank-Denken-Methode integriert die Ergebnisse der Hirnforschung und Erkenntnisse der hypno-systemischen Psychologie des 21. Jahrhunderts. Nicht die Willenskraft ist es, die die Veränderung bewirkt, sondern die Integration von unbewussten und bewussten Persönlichkeitsanteilen.
Dauerhaft Schlank-Sein ist eine Frage des Denkens. Wer einseitig bei der Nahrung ansetzt, muss letztlich scheitern. "Abnehmen" wird in erster Linie mit Verzicht und Entbehrung in Verbindung gebracht. Das ist wenig motivierend. Die meisten Diäten zielen auf Verhaltensänderung ab, beziehen aber das Denken nicht mit ein. Die Folge ist der weithin bekannte Jojo-Effekt. Nach Entbehrung kommt die Belohnung. Lernen Sie erfolgreiche Selbstcoaching-Methoden: z. B. die Akzeptanz der Seite Ihrer Persönlichkeit, die Nein sagt zum Abnehmen (die hat sehr gute Gründe). Lernen Sie, sich selbst an die erste Stelle zu setzen! Das Verleugnen der eigenen Bedürfnisse und eine falsch verstandene Fürsorge für andere führen zu kurzfristiger Belohnung in Form von Essen mit den entsprechenden Folgen. Das Seminar vermittelt viele praktische Übungen, die Ihnen dabei helfen, Ihr Wunschgewicht zu erreichen und dauerhaft zu halten.
Der Dozent ist DVNLP- Master und systemischer Coach.
Sie möchten Ihr Idealgewicht auf gesundem Weg erreichen und lernen, es langfristig zu halten?
In dem Kurs fügen wir die Teile Ernährung, Sport und Verhalten zusammen und Sie haben durch fünf Treffen in 14-täglichem Abstand Zeit, gesunde Ernährung anhand von Beispielen und Aufgaben zu lernen. Sie erhalten aktuelle Informationen über Lebensmittel und lernen, worauf Sie beim Einkauf und der Zubereitung von Mahlzeiten achten müssen. Zusätzlich besprechen wir Ihre hilfreichen oder auch hindernden Verhaltensmuster und Ihr ideales Sporttraining. Sie können über einen längeren Zeitraum alle auftauchenden Fragen in der Gruppe besprechen und Ihr Wissen rund um Ihre Gesundheit ausbauen. Besonders der Austausch mit der Gruppe und die gegenseitige Motivation werden Sie bei Ihrer Zielerreichung unterstützen.
Die Dozentin ist Heilpraktikerin, Ernährungsberaterin, Walking- und Lauftrainerin und Verhaltenscoach.
Kurstage: 21.1., 4.2., 18.2., 4.3., 18.3.2017

freie Plätze N83060: Die Suche hinter der Sucht

( ab Di., 14.3.2017, 19.00 Uhr )

An zwei Abenden erhalten Sie ganzheitliche Informationen zum Thema Sucht/Abhängigkeit (Ursachen, Suchtmittel, gesellschaftliche Bedingungen, Hilfsangebote) mit dem Schwerpunkt Co-Abhängigkeit. Unter Co-Abhängigkeit versteht man die unbewusste Stabilisierung und Förderung der Sucht durch das Umfeld wie Familie, Partner, Freunde, Arbeitgeber etc. Der Kurs ist deshalb besonders geeignet für Personen, die im familiären oder sozialen Umfeld in Kontakt zu Süchtigen oder Suchtgefährdeten stehen und für alle am Thema Interessierten.
Der Dozent verfügt über eine 27jährige Erfahrung in der Jugend- und Drogenberatung.

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wiesbaden

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 9889 0
Fax: 0611 9889 200
E-Mail: kontakt@vhs-wiesbaden.de

Anfahrt

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Mittwoch:
8.00-14.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Download

Aktuelle Downloads:

Programm des 1. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen