Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Sonderkategorie >> Neu im Programm >> Kultur

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 1

freie Plätze N20358: Medienkompetenz - Social Media

( ab Sa., 10.6.2017, 10.00 Uhr )

Fast alle Bereiche unseres Lebens sind mittlerweile von den Medien durchdrungen. Ob Politik, Gesellschaftlich, Arbeit oder unser ganz privates Leben, alles wird heute medial vermittelt, verarbeitet und gestaltet. Dabei werden wir überströmt mit Angeboten, Informationen und Inhalten unterschiedlichster Art. So ist Medienkompetenz zu einer entscheidenden Schlüsselkompetenz unseres ganzen Lebens geworden. In diesem Modul wollen wir uns mit dem Thema Social Media auseinander setzen. Wie funktionieren Facebook, Twitter & Co. überhaupt, worin unterscheiden sie sich und wer benutzt eigentlich was warum? Welche Möglichkeiten der Gestaltung und Kommunikation bieten uns die sozialen Medien überhaupt? Wo liegen die Grenzen medialer Kommunikation und wo lauern die Gefahren?
Die Kursleiterin ist Autorin und Dramaturgin
Wie singe ich hohe Töne? Kann ich meinen Atem trainieren, meine Aussprache beim
Singen verbessern? Durch eine Kombination von Stimmbildung und Interpretation erarbeiten wir Songs der Musical-Klassiker, aber auch die spannenden neuen Stücke der deutschen
Musical-Szene. Die Kursleiterin hilft Ihnen auf der Basis ihrer langjährigen Erfahrung als
Gesangspädagogin Wege zu finden, durch Gesangs- und Atemtechnik mehr Freude
am Gesang zu haben.
Die Teilnehmer/innen können vorab bei mir angeben, welches Stück sie in dem Kurs erarbeiten möchten: almadelon@gmail.com. Die Noten des zur Erarbeitung ausgewählten Stückes bitte in doppelter Ausführung mitbringen.
Termine: 18.4.,2.5.,23.5.,30.5.,6.6.,13.6., 20.6. und 27.6.2017

Anmeldung möglich N24145: Singen macht glücklich - "Just sing Voice"

( ab Sa., 3.6.2017, 14.00 Uhr )

Es ist inzwischen hinlänglich bekannt, das Singen gut für das geistige und körperliche Wohlbefinden ist. Das jeder Mensch, der sprechen kann auch zu singen vermag, wird hingegen häufig bezweifelt. Ein Chor ist für viele zunächst ein zu großer Anspruch, andere Gelegenheiten die Singstimme auszuprobieren sind hingegen rar. Dem soll dieses Seminar Abhilfe schaffen. Wir wollen in lockerer Runde einfach singen, ohne Anspruch auf Perfektion, aber mit ganz viel Spaß an der Sache. Besonderes Augenmerk soll auf klassische Volkslieder gelegt werden, von denen die meisten von uns nur die erste Strophe kennen und die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Aber auch neuere Lieder und ein paar Kanons wollen wir probieren. Darüber hinaus bekommen Sie ein paar spannenden Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Stilrichtungen der einfachen Vokalmusik. Eine kleine Einführung in die Beschaffenheit unseres Instrumentes - der Stimme - rundet das Programm ab. Am Ende des Seminars werden Sie sicherlich zustimmen: Singen macht glücklich!

Anmeldung möglich N27129: Unterwegs im Rheingau - Top-Winzerbesuch

( ab Sa., 10.6.2017, 14.00 Uhr )

Der Rheingau genießt mit seinen traditionsreichen Spitzenlagen Weltruf. Wir werden mit Weinkritiker (Gault Millau) Giuseppe Lauria ausgewählte Weine von bekannten sowie aufstrebenden Winzern aus den besten Lagen verkosten, besprechen und uns über die sensorischen und geschmacklichen Eindrücke austauschen. Dabei lernen Sie die wichtigsten Weinbauregionen vor Ort kennen. Auf dem Programm steht der Besuch des Spitzenweinguts Spreitzer in Hattenheim mit Kellerführung und Verkostung ausgewählter Spitzenweine.

fast ausgebucht P29001R: documenta 14 - Tagesfahrt nach Kassel

( ab Sa., 8.7.2017, 8.00 Uhr )

Die 14. documenta findet vom 10. Juni bis zum 17. September 2017 in Kassel statt.
Die künstlerische Leitung der documenta 14, Adam Szymczyk, hat für die Ausstellung eine Doppelstruktur vorgeschlagen: "Von Athen lernen". Die an der documenta 14 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, im Rahmen der zwischen diesen beiden Städten entstehenden Dynamik zu reflektieren und zu produzieren und für jeden der beiden Orte eine Arbeit zu entwickeln. Die documenta 14 versucht, eine Vielzahl von Stimmen in den zwei Städten zu erfassen, und erschließt von dem Blickwinkel der mediterranen Metropole aus, in der sich Afrika, der Nahe Osten und Asien berühren, auch außereuropäische Kontexte.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Sonderprospekt, den Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle (Europaviertel) und der Villa Schnitzler finden oder Ihnen auf Nachfrage auch gerne zugeschickt wird.

fast ausgebucht P29005R: documenta 14 - Tagesfahrt nach Kassel

( ab Sa., 2.9.2017, 8.00 Uhr )

Die 14. documenta findet vom 10. Juni bis zum 17. September 2017 in Kassel statt.
Die künstlerische Leitung der documenta 14, Adam Szymczyk, hat für die Ausstellung eine Doppelstruktur vorgeschlagen: "Von Athen lernen". Die an der documenta 14 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler, im Rahmen der zwischen diesen beiden Städten entstehenden Dynamik zu reflektieren und zu produzieren und für jeden der beiden Orte eine Arbeit zu entwickeln. Die documenta 14 versucht, eine Vielzahl von Stimmen in den zwei Städten zu erfassen, und erschließt von dem Blickwinkel der mediterranen Metropole aus, in der sich Afrika, der Nahe Osten und Asien berühren, auch außereuropäische Kontexte.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Sonderprospekt, den Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle (Europaviertel) und der Villa Schnitzler finden oder Ihnen auf Nachfrage auch gerne zugeschickt wird.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Sonderprospekt, den Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle (Europaviertel) und der Villa Schnitzler finden oder Ihnen auf Nachfrage auch gerne zugeschickt wird.

freie Plätze P29009R: Museum Insel Hombroich

( ab Sa., 16.9.2017, 8.00 Uhr )

"Kunst parallel zur Natur", dieses Leitmotiv Cézannes wählte der Sammler Karl-Heinrich Müller (1936 - 2007) für sein Museum Insel Hombroich, welches seine vielseitige und umfassende Sammlung von fernöstlicher Kunst und Werken von Lovis Corinth, Hans Arp, Kurt Schwitters, Alexander Calder, Henri Matisse, Rembrandt, Yves Klein und Gotthard Graupner umfasst.
Das Museum Insel Hombroich ist ein besonderer Ort mit ca. 20 ha Areal jenseits des hektischen Alltags und modischer Trends. Es lädt dazu ein, sich auf die unmittelbare Begegnung mit Kunst und Natur einzulassen. Im Museum gibt es keine Hinweisschilder. Die Besucher können auf dem weitläufigen Gelände ihre eigenen Wege finden und dabei Kunst ebenso wie Natur entdecken. Diese Freiheit des Geistes macht den besonderen Reiz des Museums aus.
Diese Fahrt findet in Kooperation mit Musik- und Kulturreisen Dr. Rainer Schmitt und der vhs Bingen statt.
Die Volkshochschule Wiesbaden bietet, in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Bildungs- und Begegnungszentrum Irland, 2017 eine weitere Reise auf die "Grüne Insel" an. Es soll dieses Mal in die Nordhälfte des Landes gehen, wo wir in Kultur, Politik und herrliche Landschaften eintauchen wollen. Natürlich lernen wir die nordirische Metropole Belfast kennen, erfahren so Manches über Whiskeyherstellung in der Bushmills-Brennerei und bestaunen gleich nebenan das Naturwunder Giant's Causeway. Wir starten der "Walled City" Derry einen Besuch ab und fahren dann wieder in die Republik Irland, durch die landschaftlich beeindruckende Grafschaft Donegal. Dort besuchen wir eine Musikschule, ein Folkvillage und wohnen in der Stadt mit dem größten irischen Fischereihafen.
Die Volkshochschule Wiesbaden bietet in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Bildungs- und Begegnungszentrum Irland 2017 eine weitere Reise auf die "Grüne Insel" an. Der nördliche und nordwestliche Teil bietet sich in ganz besonderer Weise für eine politisch-kulturgeschichtliche Studienreise an. Wir beleuchten die gesellschaftliche Situation in Nordirland und treffen Menschen, deren persönliches Schicksal eng verwoben ist mit dem einstigen, aber noch immer sichtbaren Konflikt in ihrem Land. Allerdings wird uns nicht nur die jüngere Geschichte beschäftigen, sondern wir bekommen auch Einblicke in das kulturelle Erbe aus vielen Jahrtausenden. Neben Politik und Geschichte wenden wir uns auch der Literatur zu, vor allem in Bezug auf die Werke des Dichters W. B. Yeats, dessen Grabstätte wir besuchen werden. Und last but not least erwarten uns grandiose Landschaften, wo sich sanfte Hügel und Täler mit menschenleeren Sandstränden, kargen Torfmooren sowie von Wind und Wasser zerklüfteten Küsten abwechseln - auch ein Stück Kultur. Natürlich lernen wir die nordirische Metropole Belfast kennen und bestaunen das Naturwunder Giant's Causeway. Wir statten der "Walled City" Derry einen Besuch ab und fahren wieder in die Republik Irland durch die landschaftlich beeindruckende Grafschaft Donegal. Nach dem Besuch von Sligo geht es zurück nach Dublin, von wo aus die Reise wieder zurück nach Deutschland führt.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Sonderprospekt, das Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle (Europaviertel) bzw. der Villa Schnitzler erhalten oder Ihnen auf Nachfrage auch gerne zugesandt wird.
Veranstalter im Sinne des Reiserechts: Gaeltacht Irland Reisen
Zypern gilt als Insel der Götter. Schon Aphrodite hat es hier besonders gut gefallen. Zypern als geteiltes Land liegt am Scheidepunkt zwischen Orient und Okzident. Daher passt das Motto von Paphos als Europäische Kulturhauptstadt hier besonders gut. "Linking continents - bridging cultures" heißt es 2017 auf der Sonneninsel im östlichen Mittelmeer. Deshalb besuchen wir außer Paphos auch andere Orte im Süden und im türkischen Nordteil der Insel wie Famagusta, Kyrenia und Nikosia und machen Ausflüge auf das Todesgebirge nach Kolossi und Curium sowie zum Kloster Neophytos und nach Akamas, wo wir eine kleine Wanderung machen.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Sonderprospekt, den Sie auf der Homepage der vhs, in der Geschäftsstelle oder der Villa Schnitzler erhalten bzw. Ihnen auf Nachfrage gerne zugesandt wird.
Veranstalter im Sinne des Reiserechts: alpetour

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Wiesbaden

Alcide-de-Gasperi-Str. 4/5
65197 Wiesbaden

Tel.: 0611 9889 0
Fax: 0611 9889 200
E-Mail: kontakt@vhs-wiesbaden.de

Anfahrt

Öffnungszeiten

Geschäftsstelle:

Montag, Dienstag, Donnerstag:
9.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Mittwoch:
8.00-14.00 Uhr

Freitag:
9.00-12.00 Uhr

Download

Aktuelle Downloads:

Programm des 1. Semesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen